Aktuell nicht im Programm

Sing meinen Song

Sing meinen Song 2018: Rea Garvey ist "kein gespielter Rocker"

Mary Roos schätzt Rea Garveys Authentizität

Dieses Tauschkonzert verspricht irisch gut zu werden: Am zweiten Abend bei "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" 2018 steht der gebürtige Ire Rea Garvey mit seinen Songs im Mittelpunkt. Seine Tauschkonzert-Kollegen schätzen den Rocker vor allem für seinen Humor, seine Authentizität und seine Trinkfestigkeit.

Judith Holofernes fühlt sich bei Rea Garvey "total wohl"

Mary Roos bewundert den Star des Abends Rea Garvey vor allem für seine Bodenständigkeit: "Er ist auch so, dass ist kein gespielter Rocker, der sich so 'ne Gitarre umhängt und sagt 'Ey, ich bin der Größte'." Im Gegenteil – auf Mary wirkt er völlig "tiefenentspannt". "Das ist unglaublich."

Auch Judith Holofernes fühlt sich in Reas Nähe "total wohl" und schätzt besonders den Humor des gebürtigen Iren: "Ich finde ihn sehr, sehr lustig, auch wenn er anfängt, abends Englisch und Deutsch sehr wild durcheinanderzumischen.“

Mark Forster: "Er kann ein Bier in drei Sekunden exen."

"Sing meinen Song- Gastgeber Mark Forster ist von einer ganz anderen Sache schwer beeindruckt: "Er kann ein Bier in drei Sekunden exen." Mark vermutet dabei einen Zusammenhang mit Rea Garveys irischer Herkunft: "Ich weiß jetzt nicht, wann das losgeht das Training in Irland, ob das schon mit der Milchflasche losging, oder ob das erst später kam, aber er kann es auf jeden Fall."

Johannes Strate sieht in dem Rocker vor allem einen "guten Kumpel", mit dem er schon viel erlebt hat. "Wir haben mit der Band Reamonn damals viele Konzerte gespielt und auch mit ihm als Solokünstler."

Mit welchen Versionen seiner Songs die Stars dem Rocker überraschen, zeigen wir am Dienstag, den 08. Mai, ab 20:15 Uhr bei "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert".

Parallel zur Ausstrahlung könnt ihr euch die Folge auch im Livestream bei TV NOW und in der TV NOW App anschauen.