MO - FR 19:00

Hummercocktail

Zutaten

für Personen
Hummer frisch gegart 2
Porree frisch
Mayonnaise 750ml
Tomatenketchup 500ml
Orange /Apfelsine 2
Zitrone 1
Cognac 2EL
Meerrettich frisch 1Msp
Pfeffer
Salz 1Prise
Tabasco
Salatherzen 3
Zuckermelone /Honigmelone 2
Champignon frisch 300g
Spargel frisch 1Glas
Cherry-Tomaten 250g
Meerrettich frisch

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad mittel
Zubereitungszeit keine Angabe Min.
Preiskategorie € € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 1996 kJ (477 kcal)
Eiweiß 1,7 g
Kohlenhydrate 10,4 g
Fett 47,3 g
Rezept: Hummercocktail

Zubereitung

Die Zutaten für die Salatbeilage waschen und in kleine, mundgerechte Stücke bzw. Scheiben schneiden und den frischen Meerrettich schälen und fein hacken bzw. raspeln. Damit das leichter geht, weil er sehr faserig ist, einfach kurz in die Tiefkühle legen. Aus der Melone kleine Kugeln ausstechen. Wahlweise entweder in eine Schüssel geben, oder auf mehrere kleine Schüsseln verteilen, um den Salat später bei den Gästen am Tisch in die Cocktailgläser vorzulegen.

Nun alle Zutaten für die Cocktailsoße gut miteinander verrühren. Die Basis der Cocktailsoße kann man entweder vorher schon anrühren, oder erst am Tisch vor den Gästen.

Wenn der Hummer noch nicht vorgekocht ist, in reichlich kochendem Wasser mit etwas Lauch-Gemüse kopfüber eintauchen und je nach Größe 20-30 Minuten kochen lassen, bis er eine gesunde orange Farbe besitzt. Anmerkung: Meiner Erfahrung nach ist ein Gasherd am besten geeignet. Bei den Cerankochfeldern passierte es mir manchmal, dass das Wasser einfach aufgehört hat zu kochen, und das ist für den Hummer sehr qualvoll. Dann lieber abkochen lassen.

Zubereitung am Tisch: Die Cocktailgläser ca. 1/2 bis 3/4 voll mit dem Salat füllen und die Soße bzw. den Salat nach Bedarf der Gäste abwandeln. Die Hummer dann nacheinander aufschlagen und das zarte Hummerfleisch, nach Möglichkeit ohne es zu verletzen, vom Panzer befreien. Erst die Fühler abschneiden und dann die Beine mit einer Hummerzange abknipsen oder einfach durch leichtes Drehen abtrennen. Diese als Deko zur Seite legen. Anschließend alle Scheren und Gelenke ebenfalls abtrennen und erstmal zur Seite legen. Anmerkung: Ich nehme immer ein großes Küchenmesser und steche kurz hinter dem Kopf mittig durch den Panzer, trenne den Körper vom Kopf und klappe beide Schwanzhälften vorsichtig auseinander, ohne dem Darm zu verletzen. Dieser muss nun säuberlich am besten mit einer Hummergabel entfernt werden, ohne ihn zu beschädigen. Nun das Schwanzfleisch vorsichtig mit einer Gabel am Ende packen und aus der Schale drehen. Die Scheren und Gelenke ebenfalls vom Panzer trennen. Dann alles klein schneiden und auf die einzelnen Gläser verteilen. Die Cocktailsoße darüber geben, dekorieren und servieren.