MO - FR 19:00

Panna cotta im Glas und Semifreddo-Torte

Zutaten

für Personen
Für die Panna cotta:
Für die Panna cotta:
Sahne 500g
Vanilleschote 1Stk.
Zucker 60g
Gelatine weiß 2Blatt
Für die Fragole all'aceto:
Für die Fragole all'aceto:
Erdbeeren 500g
Aceto Balsamico 2EL
Zucker 2EL
Semifreddo-Tortenböden:
Semifreddo-Tortenböden:
Mandeln gemahlen 250g
Eiweiß 2Stk.
Puderzucker 150g
Semifreddo-Füllung:
Semifreddo-Füllung:
Eier 3Stk.
Butter 200g
Puderzucker 60g
Zartbitterschokolade 150g
Amaretto 2cl
starker Espresso kalt 2Ta

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad leicht
Zubereitungszeit 150 Min.
Preiskategorie € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 1264 kJ (302 kcal)
Eiweiß 4,7 g
Kohlenhydrate 20,1 g
Fett 22,4 g
Rezept: Panna cotta im Glas und Semifreddo-Torte

Zubereitung

Panna cotta im Glas:

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne in einen Topf geben. Vanilleschote längs aufschlitzen, das Mark herauskratzen und zusammen mit der ganzen Schote und dem Zucker zur Sahne geben. Langsam erhitzen, etwa 15 Minuten leicht köcheln lassen.

Den Topf vom Herd ziehen, Vanilleschote herausnehmen. Eingeweichte Gelatineblätter leicht ausdrücken und in den Topf geben, unter Rühren vollständig auflösen. Sahne in die vorbereiteten Gläser füllen, etwas abkühlen lassen, danach im Kühlschrank 3-4 Stunden fest werden lassen.

Fragole all'aceto:

Erdbeeren kurz überbrausen, gut abtropfen lassen. Stiele abzupfen und die Früchte in eine Schüssel geben. Die Erdbeeren mit 1-2 EL Zucker bestreuen und Aceto balsamico darüber träufeln. Vorsichtig mischen, bei Zimmertemperatur mindestens 1 Stunde durchziehen lassen. Eventuell kurz vorm Servieren nochmal in den Kühlschrank stellen.

Semifreddo-Torte:

Die Tortenböden möglichst am Vortag backen. Backofen auf 150 Grad vorheizen. Die geschälten, sehr fein gemahlenen Mandeln mit Puderzucker mischen. Eiweiß zu Schnee schlagen und unterziehen.

Den Teig in 3 Portionen teilen, jeweils in der Größe einer Springform (24cm Durchmesser) zwischen Klarsichtfolie dünn ausrollen. Springformboden mit Backpapier auslegen und die 3 Böden nacheinander im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene 10-15 Minuten backen. Gut auskühlen lassen.

Für die Füllung die Eier trennen, die Eiweiß zu Schnee schlagen. Butter mit Puderzucker und den Eigelb schaumig rühren. Eischnee esslöffelweise unterziehen.

Amaretto mit den zwei doppelten Tassen erkalteten Espresso vermischen. Einen der Tortenböden mit etwa einem Drittel der Espresso-Amaretto-Mischung tränken. Ein Drittel der Eischaumcreme auftragen und glatt streichen. 50 g Schokolade reiben, die Hälfte davon auf die Creme streuen.

Darauf vorsichtig wieder einen Tortenboden legen, mit Espresso-Amaretto-Mischung beträufeln, Creme und Schokolade, dann wieder Tortenboden, Espresso-Amaretto und Creme folgen lassen.

Torte zudecken, 5-6 Stunden im sehr kalten Kühlschrank durchziehen lassen. Vorm Servieren 100 g Schokolade grob raspeln oder mit einem scharfen Messer Späne schneiden, die Oberfläche der Torte üppig damit dekorieren. Eiskalt servieren.