MO - FR 19:00

Ostfriesentorte mit Ostfriesischer Tee-Creme

Zutaten

für Personen
Für die Ostfriesentorte:
Für die Ostfriesentorte:
Boden:
Boden:
Eier 6Stk.
Zucker 220g
Mehl 280g
Backpulver 2TL
Vanillezucker 1Pk.
Füllung:
Füllung:
Sahne 3Becher
Vanillezucker 3Pk.
Sahnesteif 3Pk.
Weinbrandrosinen im Glas 1Stk.
Für die Tee-Creme:
Für die Tee-Creme:
Gelatine 6Blatt
Wasser 300ml
Teeblätter 5TL
Zucker 100g
Eier 3Stk.
Milch 200ml
Schlagsahne 300ml
Vanillezucker 1Pk.

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad leicht
Zubereitungszeit 60 Min.
Preiskategorie € € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 1021 kJ (244 kcal)
Eiweiß 6,5 g
Kohlenhydrate 36,1 g
Fett 8,0 g
Rezept: Ostfriesentorte mit Ostfriesischer Tee-Creme

Zubereitung

Ostfriesentorte:

Für die Ostfriesentorte zuerst den Boden backen. Hierzu die Eier, den Vanillezucker und den Zucker 15 Minuten lang rühren. Das Mehl sieben, mit Backpulver vermischen und unterheben. Den Springformboden mit Backpapier auslegen. Die Form nicht einfetten, sonst kann der Teig nicht richtig aufgehen! Die Masse in die Form füllen und im vorgeheizten Ofen bei 150 Grad 50 Minuten backen.

Den gebackenen Boden auskühlen lassen und in zwei Böden teilen. Je nach Servierart mit einem Dessertring 10 Kreise ausstechen oder die Böden ganz lassen.

Für die Füllung die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steifschlagen. Den unteren Boden mit dem Saft der eingelegten Rosinen tränken und die Hälfte der geschlagenen Sahne darauf verteilen. Auf die Sahne die Rosinen nach Bedarf verteilen. Anschließend den 2. Boden darauflegen und ebenfalls mit Sahne bestreichen, einen Teil der Sahne zurückstellen. Die Torte mit Sahnetupfern aus der zur Seite gestellten Sahne dekorieren. Wird die Torte als ganze serviert, kann sie auch an der Seite mit Sahne bestrichen werden und mit Schokoraspeln dekoriert werden.

Tee-Creme:

Für die Tee-Creme die Teeblätter mit 300 ml kochendem Wasser überbrühen und 5 Minuten ziehen lassen. Durch ein Sieb gießen, dabei die Teeblätter gut ausdrücken.

Eier trennen, Zucker und Eigelb schaumig schlagen. Die Milch, 50 ml der flüssigen Sahne und den Tee aufkochen und unter ständigem Schlagen zu der Ei-Zucker-Masse geben. Anschließend die Masse nochmals erhitzen, aber keinesfalls kochen. Gelatine 6 Minuten in kaltem Wasser einweichen lassen. Nach dem Einweichen die Gelatine abtropfen und unter Rühren in die Creme geben. In eine Puddingschlüssel füllen und die Süßspeise abkühlen lassen. Immer wieder umrühren. Die restliche Sahne und das Eiweiß jeweils steifschlagen. Sobald die Creme fest zu werden beginnt, beides unterheben. Kalt servieren.