MO - FR 19:00

Poisson et truffes

Zutaten

für Personen
Kartoffeln 400g
Öl
Pflanzenöl 300ml
Olivenöl 100ml
Knoblauchzehen 3Stk.
Avocados 3Stk.
Agar-Agar. Trockenprodukt 15g
Senf 1TL
Crème fraîche 1EL
Limetten 2Stk.
Eier 3Stk.
Currypulver
Seealgen
Wachteleier 5Stk.
Koriander frisch
Trüffel frisch
Trüffelöl
Fleur de sel

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad schwer
Zubereitungszeit 60 Min.
Preiskategorie € € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 1950 kJ (466 kcal)
Eiweiß 1,8 g
Kohlenhydrate 8,1 g
Fett 48,0 g
Rezept: Poisson et truffes

Zubereitung

Für die Avocadocreme die drei Avocados von der Schale und dem Stein befreien. Mit dem Saft einer Limette, Salz und Pfeffer zu einem feinen Mus verarbeiten. Einen Beutel Agar Agar in 100 ml Wasser aufkochen und unter die Creme heben. Kalt stellen.

Für die Aioli den Senf und 3 Eigelb, 1 Knoblauchzehe, Saft von einer Limette und den Abrieb der Schale mit dem Stabmixer schaumig schlagen. Langsam Olivenöl und Sonnenblumenöl zugeben, die ganze Zeit die fester werdende Aioli mit dem Stabmixer weiter mixen. Am Ende einen guten Esslöffel Crème fraîche unterheben.

Kartoffeln schälen, klein raspeln und im Küchentuch auswringen. Kräftig salzen. In Fett zu Kartoffelpuffern ausbacken. Mit dem Servierring erst die Kartoffelpuffer ausstechen. Dann in dem Servierring auf dem Teller anrichten. Erst den Kartoffelpuffer, darauf ca. 1 cm Avocadocreme, darauf 2 cm Garnelen, dann etwas abgetropften Seetang. Die Wachteleier braten und obenauf anrichten. Reste von dem knusprigen Kartoffelpuffer neben das Ei zur Deko.

Baguette in Scheiben schneiden und in der Pfanne in Olivenöl knusprig braten. Auf den Teller geben. Etwas Fleur de sel auf das Brot streuen. Zum Schluss das Brot mit frischem Trüffel belegen. Etwas Aioli zur Deko vor dem Anrichten auf den Teller legen.