MO - FR 19:00

Kobe Rind an Rotweinjus, dazu getrüffelte Stampfkartoffeln und mediterranes Gemüse

Zutaten

für Personen
Kobe Rind:
Kobe Rind:
Japanisches Kobe Beef 750g
Kartoffelstampf:
Kartoffelstampf:
Kartoffeln festkochend 7gr.
Trüffelbutter 3EL
Butter gesalzen 1EL
Parmesan frisch gerieben 150g
Sahne 120ml
Petersilienstangen 2Stk.
Salz
Mediterranes Gemüse:
Mediterranes Gemüse:
Zucchini 2Stk.
Paprika rot und gelb 5Stk.
Olivenöl 3EL
Chilischote 1kl.
Knoblauchzehe 1Stk.
Salz 2EL
Rinderfond für die Rotweinsauce:
Rinderfond für die Rotweinsauce:
Suppengrün
Maggikraut
Lorbeerblätter 4Stk.
Salz 2EL
Eisbein vom Rind 700g
Petersilie 1Bund
Piment 1EL
Pfefferkörner 1EL
Rotweinsauce:
Rotweinsauce:
Rinderfond 400ml
Rotwein 4mittelgroße Wassergläser
Stärke 1EL
Sahne 2EL

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad mittel
Zubereitungszeit 40 Min.
Preiskategorie € € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 1155 kJ (276 kcal)
Eiweiß 5,4 g
Kohlenhydrate 6,3 g
Fett 25,9 g
Rezept: Kobe Rind an Rotweinjus, dazu getrüffelte Stampfkartoffeln und mediterranes Gemüse

Zubereitung

Kobe Rind:

Japanisches Kobe Beef ganz scharf in einer gusseisernen Pfanne jeweils 40-50 Sekunden von jeder Seite anbraten und dann in Tranchen schneiden.

Kartoffelstampf:

Kartoffel kochen und dann stampfen, dann die Trüffelbutter und die gesalzene Butter dazu geben.

Petersilie klein hacken und den Käse und die Sahne dazu geben. Alles gut verrühren und dann den Kartoffelstampf mit Salz abschmecken.

Mediterranes Gemüse:

Zucchini und Paprika in Würfel schneiden.

Dann in eine Pfanne mit Olivenöl die klein zerhackte Chilischote und die Knoblauchzehen hineingeben und anbraten.

Danach die Zucchini und die Paprika hineingeben und alles gut anbraten und mit Salz abschmecken.

Rinderfond für die Rotweinsauce:

Alle Zutaten für den Rinderfond in einen großen Topf geben und 6-8 Std. kochen lassen.

Danach mit einem Sieb den Rinderfond von dem Gemüse und dem Fleisch trennen. Fertig ist die Grundlage für eine gute Rotweinsauce.

Rotweinsauce:

Rinderfond in einen Topf geben, den Rotwein dazu gießen und die Stärke mit 1 Esslöffel Wasser verrühren und die Sahne mit hineingeben.

Alle Zutaten gut köcheln bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.