MO - FR 19:00

Dammwild mit Kräuterkruste, Haselnuss-Schupfnudeln, Karotten-Dreierlei und Rosenkohl

Zutaten

für Personen
Für die Schupfnudeln:
Für die Schupfnudeln:
Kartoffeln gekocht 700gr.
Mehl 100gr.
Ei 1Stk.
Eigelb 1Stk.
Haselnüsse gehackt 1Stk.
Muskatnuss
Salz
Butter
Für die Kräuterkruste:
Für die Kräuterkruste:
Toastbrotscheiben 4Stk.
Butter 5EL
Wildkräutersenf 3EL
Thymianzweig 1Stk.
Rosmarinzweig 1Stk.
Salbeizweig 1Stk.
Petersilie
Knoblauchzehe 1Stk.
Für das Fleisch:
Für das Fleisch:
Dammwildfilet 1Stk.
Salz
Pfeffer
Thymian
Rosmarin
Knoblauchzehen 2Stk.
Butterschmalz
Für die Karottenmousseline:
Für die Karottenmousseline:
Karotte gelb 4Stk.
Currypulver
Zucker
Salz
Sahne 150ml
Für den Karottenstrudel:
Für den Karottenstrudel:
Karotte orange 5Stk.
Kartoffel 1Stk.
Ei 1Stk.
Crème fraîche
Salz
Pfeffer
Sesam schwarz 1TL
Filoteig 1Pk.
Für die gedünstete Ur-Karotte:
Für die gedünstete Ur-Karotte:
Karotte rot 4Stk.
Butter 1EL
Vanilleschote 1Stk.
Salz
Für den Rosenkohl:
Für den Rosenkohl:
Rosenkohl 100gr.
Butter 1EL
Vanilleschote 1Stk.
Salz

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad schwer
Zubereitungszeit 120 Min.
Preiskategorie € € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 1339 kJ (320 kcal)
Eiweiß 3,5 g
Kohlenhydrate 3,7 g
Fett 32,9 g
Rezept: Dammwild mit Kräuterkruste, Haselnuss-Schupfnudeln, Karotten-Dreierlei und Rosenkohl

Zubereitung

Für die Schupfnudeln:

Die gekochten Kartoffeln durch eine Presse drücken.

Kartoffelmasse, Mehl, Eier und Gewürze verkneten und in Form rollen.

In Salzwasser sieden lassen, bis die Schupfnudeln oben schwimmen, danach in Butter mit etwas Haselnüssen anbraten.

Für den Fisch:

Das Fleisch in einer Pfanne mit Butterschmalz, Rosmarin, Thymian und Knoblauch runherum anbraten. Die vermengten Krusten-Zutaten auf dem Fleisch verteilen.

Im Vorgeheizten Backofen bei 150 Grad für 25 Minuten garen. Nach 20 Minuten für 5 Minuten bei 220 Grad direkt unter die Grillfunktion des Backofens schieben.

Für die Karottenmousseline:

Die Karotten in etwas Wasser garen, danach mit der Sahne pürieren und mit den Gewürzen abschmecken.

Für den Karottenstrudel:

Die Karotten zusammen mit der Kartoffel in Salzwasser garen.

Beides pürieren und mit Ei und Crème fraîche abschmecken. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen.

Masse in einen Gefrierbeutel füllen, Spitze abschneiden und auf ein Blatt Filoteig spritzen. Längs aufrollen, mit Butter bepinseln, mit schwarzem Sesam bestreuen und bei 175 Grad für 20 Minuten backen.

Für die gedünstete Ur-Karotte:

Karotte in etwas Wasser bissfest dünsten, anschließend Butter, Vanille und etwas Salz hinzugeben.

Für den Rosenkohl:

Rosenkohl in Blätter zupfen, in Salzwasser garen und mit Butter und Vanille verfeinern. Mit Salz abschmecken.