MO - FR 19:00

Jakobsmuscheln auf Erbsenpüree-Spiegel

Zutaten

für Personen
Walnuss-Ciabatta:
Walnuss-Ciabatta:
Weizenmehl 500g
Hefe 50g
Walnüsse 50g
Olivenöl 2EL
Salz 2EL
Jakobsmuscheln:
Jakobsmuscheln:
Jakobsmuscheln 18Stk.
Butter 2EL
Olivenöl
Thymianzweige
Rosmarinzweige
Bio-Zitrone 1.5Stk.
Salz und Pfeffer
Chilipulver
Cocktailtomaten 9Stk.
Erbsenpüree:
Erbsenpüree:
TK-Erbsen 600g
Minzblätter 5Stk.
Schalotten 2Stk.
Bio-Zitrone 1Stk.
Butter 3EL
Olivenöl
Salz
Zucker

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad mittel
Zubereitungszeit 225 Min.
Preiskategorie € € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 1816 kJ (434 kcal)
Eiweiß 9,3 g
Kohlenhydrate 46,3 g
Fett 23,6 g
Rezept: Jakobsmuscheln auf Erbsenpüree-Spiegel

Zubereitung

Walnuss-Ciabatta:

Das Mehl in die Rührschüssel geben. Die Hefe mit knapp 300 ml lauwarmem Wasser anrühren und die Walnüsse klein brechen oder hacken.

Hefewasser, Walnüsse, Olivenöl und Salz unter das Mehl mischen, kräftig zu einem Teig kneten und zugedeckt 2 Stunden ruhen lassen. Den Teig mit Mehl bestreuen, nochmals durchkneten und zu zwei Rollen formen. Die Rollen an beiden Enden packen und zu länglichen Laiben ziehen.

Auf ein Backblech mit Backpapier legen, mit einem leicht angefeuchteten Tuch abdecken und 30 Minuten gehen lassen, bis die Laibe ihr Volumen verdoppelt haben.

Den Backofen auf 200°C Heißluft vorheizen und die Ciabattas darin in 25 Minuten hellbraun backen (mehrmals kräftig mit Wasser besprühen).

Jakobsmuscheln:

Die Jakobsmuscheln gut säubern und dunkle Häute sowie feste Stellen am Muskelfleisch entfernen. Gut abtrocknen. Etwas Butter und Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Jakobsmuscheln je Seite etwa 30-40 Sekunden scharf anbraten. Dabei die Kräuter, 1 angedrückte Knoblauchzehe und 1 Stück Zitronenschale mit in die Pfanne geben. Die Jakobsmuscheln sollten gut angebraten, aber im Kern noch schön glasig und saftig sein. Mit etwas Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen.

Die Tomaten halbieren und entkernen. Olivenöl in einer zweiten Pfanne erhitzen und die Tomaten -parallel zu den Muscheln - kurz rösten. Dabei salzen, zuckern und pfeffern.

Erbsenpüree:

Die Schalotte schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Erbsen mit etwas Wasser, den Schalottenwürfeln, Butter und Minzeblätter in einen Topf geben und 3-4 Minuten dünsten. Anschließend mit einem Mixstab pürieren. Das Erbspüree salzen und leicht zuckern, dann mit Zitronensaft und geriebener Zitronenschale abschmecken. 1 EL Butter hinzufügen und alles gut verrühren.