MO - FR 19:00

Feldsalat mit pikanten Bratkartoffelwürfeln und Speck mit Kürbiskernöl-Dressing

Zutaten

für Personen
Baguette:
Baguette:
Mehl 750g
Hefe frisch 1Päckchen
Salz 16g
Wasser warm 600g
Kürbiskernöl Dressing:
Kürbiskernöl Dressing:
Kürbiskernöl 3EL
Essig 1EL
Senf süß 1TL
Zucker 1TL
Salz
Pfeffer
Paprika Gewürz
Kurkuma Gewürz
Maggi
Zitronenabrieb
Bratkartoffelwürfel:
Bratkartoffelwürfel:
Kartoffeln festkochend 3Stk.
Rosmarin 1Msp
Öl 2EL
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
Chilipulver

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad leicht
Zubereitungszeit 180 Min.
Preiskategorie € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 1017 kJ (243 kcal)
Eiweiß 5,1 g
Kohlenhydrate 35,9 g
Fett 8,6 g
Rezept: Feldsalat mit pikanten Bratkartoffelwürfeln und Speck mit Kürbiskernöl-Dressing

Zubereitung

Baguette:

Das Mehl, die Hefe und das Salz in eine große Schüssel geben. Danach 600g lauwarmes Wasser hinzugeben und mit den Händen vermengen. Wenn der Teig komplett vermengt ist und eine klebrige Masse entstanden ist, die Schüssel abdecken und bei 35 Grad für 2 Stunden in den Ofen stellen.

Nachdem der Teig aufgegangen ist, diesen in eine Baguette-Backform schütten, aber auf keinen Fall mehr vermengen oder kneten. Den Teig am besten aus der Schüssel laufen lassen. Die Form nicht überfüllen, am besten bis zum Rand der Form.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 240 Grad Ober- und Unterhitze aufheizen und eine Schüssel Wasser auf den Boden des Ofens stellen. Das Baguette in die mittlere Schiene stellen und 25 Minuten bei 240 Grad backen.

Kürbiskernöl Dressing:

Das Kürbiskernöl, den Essig und den Senf in eine kleine Schüssel geben und zusammenrühren. Danach jeweils eine Prise Salz, Pfeffer, Paprika und Kurkuma hinzugeben und mit einem TL Zucker abschmecken. Für den gewissen Kick kann man noch einen Spritzer Maggi hinzugeben und ein wenig Zitronenabrieb einer Bio-Zitrone. Das Dressing muss vor dem Servieren noch richtig vermengt werden.

Bratkartoffelwürfel:

Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Nicht größer als 0,5cm. Das Öl in der Pfanne erhitzen und die Kartoffeln scharf anbraten. Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Chilipulver und eine Msp. Rosmarin hinzugeben und ordentlich vermengen.

Wenn die Kartoffeln einen rötlichen Ton angenommen haben und dunkel genug sind, nehmen Sie ein Stück heraus und probieren die Kartoffeln. Wenn diese durch ist, dann sind die Bratkartoffelwürfel fertig.