MO - FR 19:00

Kalte Gurken-Joghurt-Suppe, Seafood-Chowder und Süßkartoffelchips

Zutaten

für Personen
Für die Suppe:
Für die Suppe:
Gurke 1Stk.
Apfel 1Stk.
Naturjoghurt 250gr.
Zitronensaft 1EL
Mineralwasser mit Kohlensäure 100ml
Salz
Für den Seafood-Chowder:
Für den Seafood-Chowder:
Austern frisch 150gr.
Butter 4EL
Frühstücksspeck 2Sch.
Zwiebel 1Stk.
Knoblauchzehe 1Stk.
Lorbeerblatt 1Stk.
Thymian 0.5TL
Mehl 1EL
Fischfond 500ml
Kartoffeln festkochend 2Stk.
Meeresfrüchte 500gr.
Sahne 125ml
Petersilie glatt frisch 1Bund
Salz
Pfeffer
Garnelen
Trüffelöl
Für die Süßkartoffelchips:
Für die Süßkartoffelchips:
Süßkartoffeln
Fett zum Frittieren
Meersalz grob

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad mittel
Zubereitungszeit 60 Min.
Preiskategorie € € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 226 kJ (54 kcal)
Eiweiß 0,7 g
Kohlenhydrate 0,8 g
Fett 5,5 g
Rezept: Kalte Gurken-Joghurt-Suppe, Seafood-Chowder und Süßkartoffelchips

Zubereitung

Für die Suppe:

Apfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in grobe Stücke zerkleinern. Gurke in grobe Stücke zerkleinern.

Apfel, Gurke, Joghurt, Zitronensaft, Mineralwasser und Salz in eine Schüssel geben und mit einem Stabmixer zerkleinern, bis ein Pürree entsteht.

Suppe kaltstellen und am besten auf gekühlten Tellern servieren.

Für den Seafood-Chowder:

Butter in einem Topf zerlassen und den in feine Streifen geschnittenen Frühstücksspeck ca. 5 Minuten darin anbraten. Die Butter muss sich dabei leicht bräunen.

Zwiebeln feinwürfeln, Knoblauch pressen und dazugeben. Das Ganze kurz anschwitzen. Der Speck sollte knusprig, die Zwiebeln weich sein. Lorbeerblatt und Thymian hinzufügen und 1 Minuten mitschwitzen lassen.

Das Ganze mit Mehl bestäuben und 1 Minute durchrühren. Jetzt den Fond aufgießen und alles gut vermischen. Die Kartoffeln würfeln und für ca. 20 Minuten im Fond bissfest garen.

Meeresfrüchte und Austern hinzufügen und gut vermengen. Sahne aufgießen, Petersilien hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Ganze jetzt noch 10 Minuten köcheln lassen und dann sofort servieren oder bis zum Dinner durchziehen lassen.

Zum Verzieren die Garenelen auf einen Spieß stecken, sie in Trüffelöl wenden und anbraten. Jeden Teller mit einem Spieß verzieren.

Für die Chips:

Süßkartoffel in ganz feine Scheiben hobeln. Frittierfett erhitzen und mit einem Holzstab prüfen ob es heiß genüg ist. Wenn das Fett am Holzstab Blasen wirft, ist die richtige Temperatur erreicht.

Süßkartoffelscheiben in das Fett geben und von beiden Seiten goldbraun frittieren. Anschließend auf ein Küchentuch legen und vorsichtig abtupfen. Die fertigen Chips mit groben Meersalz bestreuen.