MO - FR 19:00

Gebrannte Mohn-Rübe, eisige Magnolie und heiße Blaubeer-Erdäpfel

Zutaten

für Personen
Gebrannte Mohn-Rübe:
Gebrannte Mohn-Rübe:
Sahne 400ml
Rote Bete Saft 100ml
Gelatine 3Blatt
Zucker 50g
Mohn gemahlen 25g
Eisige Magnolie:
Eisige Magnolie:
Mascarpone 400g
Milch 200ml
Magnoliengelee 1Glas
Lebensmittelfarbe rot
Johannisbrotkernmehl 1TL
Heiße Blaubeer-Erdäpfel:
Heiße Blaubeer-Erdäpfel:
Pellkartoffeln (vom Vortag) 200g
Eier 2Stk.
Blaubeeren frisch
Latwerge
Butter
Puderzucker
Semmelbrösel 50g
Mandeln gemahlen 50g
Öl zum Frittieren

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad mittel
Zubereitungszeit 490 Min.
Preiskategorie € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 1084 kJ (259 kcal)
Eiweiß 5,8 g
Kohlenhydrate 10,0 g
Fett 21,9 g
Rezept: Gebrannte Mohn-Rübe, eisige Magnolie und heiße Blaubeer-Erdäpfel

Zubereitung

Gebrannte Mohn-Rübe:

Die Sahne mit dem Rote-Bete-Saft aufkochen und die Gelatine darin auflösen. Anschließend den Zucker unterrühren. In Gläser abfüllen und kalt stellen.

Eisige Magnolie:

Die Milch aufkochen. Das Gelee und das Johannisbrotkernmehl darin auflösen. Das Ganze abkühlen lassen, dann mit der Mascarponecreme vermischen. Mit der Lebensmittelfarbe der Masse einen leichten Rosaton geben. Abschließend in eine Eismaschine oder in den Gefrierschrank geben.

Heiße Blaubeer-Erdäpfel:

Die Kartoffeln reiben und mit einem Ei zu einem homogenen Teig verkneten. Das zweite Ei verquirlen und die Semmelbrösel mit den Mandeln vermischen. Die Blaubeeren einzeln in den Teig einpacken und zu Klößen formen. Dann in dem Ei und anschließend in der Semmelbrösel-Mandel-Mischung wälzen. Die Klöße frittieren und dann mit zerlassener Butter, Latwerge (alternativ: eine dunkle Marmelade) und Puderzucker servieren.