MO - FR 19:00

Lachs mit selbstgemachter Kräuterbutter und Wurzelbrot

Zutaten

für Personen
Wurzelbrot:
Wurzelbrot:
Dinkelmehl Type 630 500g
Weizenvollkornmehl 100g
Salz 15g
Trockenhefe 7g
Ahornsirup 1EL
Kräuterbutter
Kräuterbutter
frische Kräuter 1Bund
Knoblauchzehe 1Stk.
Butter weich 250g
Salz
Lachs auf Zedernholzbrett:
Lachs auf Zedernholzbrett:
Zederholzbrett 1Stk.
Sachsseite 750g
Salz
Pfeffer
Sahnemeerrettich:
Sahnemeerrettich:
Meerrettich frisch gerieben 70g
Sahne geschlagen 200g
Salz 1Prise
Limettensaft 1Spritzer
Feta im Speckmantel:
Feta im Speckmantel:
Feta 240g
Bacon 120g
Salat:
Salat:
Cherrytomaten 240g
Kalmata Oliven 80g
Karotten 2Stk.
Rucola 120g
Radieschen 0.5Bund
Dressing:
Dressing:
Kürbiskernöl 4EL
Weißweinessig 2EL
Honig 2TL
Senf 2TL
Saz
Pfeffer

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad leicht
Zubereitungszeit 240 Min.
Preiskategorie € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 1067 kJ (255 kcal)
Eiweiß 6,1 g
Kohlenhydrate 10,4 g
Fett 21,1 g
Rezept: Lachs mit selbstgemachter Kräuterbutter und Wurzelbrot

Zubereitung

Wurzelbrot:

Alle Zutaten zusammen mit 360 ml lauwarmen Wasser 10 Minuten zu einem glatten Teig verkneten.

Jetzt den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche halbieren. Jede Hälfte länglich formen und dann mehrfach eindrehen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und abgedeckt weitere 20 Minuten gehen lassen.

Eine feuerfeste Schale mit etwa 500 ml Wasser auf den Boden des Backofens stellen und den Ofen auf 240 °C Umluft vorheizen.

Das vorgeformte Wurzelbrote für 15 Minuten backen und anschließend die Temperatur auf 190 °C reduzieren und weitere 10 Minuten fertig backen.

Kräuterbutter:

Die Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken. Dann den Knoblauch schälen und ebenfalls fein hacken.

Butter, Kräuter und Knoblauch in eine Schüssel geben und mit einer Gabel verkneten. Dabei ist es Wichtig dass die Butter dafür wirklich weich ist, also rechtzeitig vorher aus dem Kühlschrank nehmen!

Lachs auf dem Zedernholzbrett

Das Zedernholzbrett mindestens 2 Stunden vor dem Grillen in Wasser einweichen. Den Grill für direkte und indirekte Hitze (185-200°C) vorbereiten.

Das Zedernholzbrett jetzt bei direkter Hitze auf den Grillrost legen und warten, bis es anfängt zu knistern und zu rauchen.

Währenddessen den Lachs auf der Haut vorportionieren und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Brett dann in die indirekte Zone legen und den Fisch auflegen.

Jetzt für etwa 12 – 15 Minuten grillen, bis das Eiweiß austritt. Dann ist der Fisch glasig und gar.

Bei Bedarf die Kerntemperatur mit einem Grillthermometer überwachen. Bei 50 – 55°C ist der Lachs servierfertig.

Sahnemeerrettich:

Den frischen Meerrettich sauber abschälen und reiben, bzw. mit der Küchenmaschine faserig zerkleinern.

Mit der geschlagenen Sahne vermischen und mit Salz und Limettensaft abschmecken. Dann gut mit einem Löffel durchmischen.

Salat:

Die Cherrytomaten und die Oliven halbieren, den Rucola waschen, Karotten und Radieschen in feine Scheiben schneiden.

Dressing:

Alle Zutaten miteinander vermengen und kurz vor dem Servieren über den Salat geben. Den Salat gut vermengen.