MO - FR 19:00

Passionsfrucht-Tarte mit Tonkabohnen-Eis

Zutaten

für Personen
Tonkabohnen-Eis:
Tonkabohnen-Eis:
Sahne 250ml
Milch 250ml
Tonkabohnen gerieben 2Stk.
Eigelb 4Stk.
Zucker 150g
Passionsfrucht-Tarte:
Passionsfrucht-Tarte:
Teig:
Teig:
Weizenmehl 150g
Mandeln gemahlen 100g
Zucker fein 80g
Salz 1Prise
Füllung:
Füllung:
Mascarpone 80g
Kondensmilch gezuckert 120ml
Passionsfruchtpüree 190ml
Sahne 100ml
Passionsfrucht frisch 3Stk.
Zucker 1EL
Gelatine 1Päckchen

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad schwer
Zubereitungszeit 440 Min.
Preiskategorie € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 1259 kJ (301 kcal)
Eiweiß 5,8 g
Kohlenhydrate 34,6 g
Fett 15,5 g
Rezept: Passionsfrucht-Tarte mit Tonkabohnen-Eis

Zubereitung

Tonkabohnen-Eis:

Sahne, Milch, Tonkabohnen und die Hälfte des Zuckers in einen Topf geben und erhitzen (nicht kochen), bis der Zucker sich aufgelöst hat.

Die Eigelbe mit dem restlichen Zucker so lange schaumig schlagen, bis eine helle cremige Masse entsteht. Anschließend über dem heißen Wasserbad weiterschlagen, dabei langsam die Tonka-Sahne Mischung dazugeben. Etwa 5 Minuten weiterschlagen.

Die Masse sollte mindestens 5 Stunden kalt stehen, bevor man sie In die Eismaschine gibt. In der Eismaschine braucht das Eis nochmal etwa 50 Minuten, es kann dann entweder gleich serviert werden oder man stellt es noch einige Stunden ins Gefrierfach.

Passionsfrucht-Tarte:

Mehl, Mandeln, Zucker, Butter und Salz zu einem Teig kneten. Den Boden und den Rand einer Tarteform ca. ½ cm dick mit Teig auskleiden, dann für ca. 20 Minuten bei 170 Grad blindbacken, bis er goldbraun ist. Aus dem Ofen nehmen und gut abkühlen lassen.

Für die Mousse Mascarpone, Kondensmilch und 120 ml vom Fruchtpüree verrühren. Die Hälfte der Gelatine in etwa 2 TL Wasser einrühren und quellen lassen, dann vorsichtig erhitzen (nicht kochen!). Wenn sie sich aufgelöst hat, mit einem Schneebesen unter die Mascarponecreme ziehen. Zum Schluss die geschlagene Sahne unterheben.

Die Mousse auf den gebackenen Boden geben und möglichst glatt streichen. Bevor die nächste Schicht darauf kommt, sollte sie etwa 2 Stunden im Kühlschrank stehen.

Für den Passionsfruchtspiegel die restliche Gelatine mit etwas Passionsfruchtpüree vermengen und quellen lassen.

Das Fruchtfleisch mit 70 ml Passionsfruchtpüree und dem Zucker auf dem Herd erhitzen (nicht kochen). Die Gelatine dazugeben und so lange rühren, bis sich die Gelatine aufgelöst hat.

Nun das Ganze vorsichtig mit einem Löffel auf die Mousse geben. Dabei darauf achten, dass die Kerne einigermaßen gleichmäßig verteilt sind. Vor dem Servieren weitere 2 Stunden kühl stellen.