Pfifferlinge mit Tomaten-Zucchini-Krapfen (Lea)

Zutaten

für Personen
Zucchini mittelgroß 1Stk.
Schalotten 2Stk.
Knoblauchzehe 1Stk.
Pfifferlinge 300g
Olivenöl 2EL
Gemüsebrühe, stark eingekocht 50ml
Balsamico Bianco 2EL
Schnittlauchröllchen 2EL
Traubenkernöl 2EL
Tomaten getrocknet 3EL
Pecorino 80g
Eigelb 2Stk.
Eiweiß 2Stk.
Rapsöl 100ml
Petersilie gehackt 1EL
Salz
Pfeffer
Milch 50ml
Sahne 50ml
Sternanis 1Stk.
Basilikum 1Bund
Knoblauchzehe 1Stk.
Parmesan 100g

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad mittel
Zubereitungszeit 25 Min.
Preiskategorie € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 1234 kJ (295 kcal)
Eiweiß 6,2 g
Kohlenhydrate 1,5 g
Fett 29,6 g
Rezept: Pfifferlinge mit Tomaten-Zucchini-Krapfen (Lea)

Zubereitung

Die Zucchini fein raspeln, salzen und stehen lassen, damit sie Flüssigkeit verliert. Die Schalotten schälen und würfeln.

Pfifferlinge und Schalotten in Olivenöl anbraten und mit Salz, Pfeffer und geriebenem Knoblauch abschmecken. Gemüsebrühe, Balsamico-Essig, Schnittlauch und Traubenkernöl dazugeben.

Die getrockneten Tomaten hacken, den Pecorino hobeln. Die Zucchini ausdrücken, mit den Tomaten, den Eigelben und dem Pecorino vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Eiweiße steif schlagen und unterheben.

Kleine Krapfen abstechen und in einer großen Pfanne in dem Rapsöl bei niedriger Hitze von beiden Seiten vorsichtig anbraten.

Die marinierten Pfifferlinge und die Krapfen zusammen anrichten und mit gehackter Petersilie bestreuen.

Sahne, Milch, Sternanis und Knoblauch in einer Sauteuse ziehen lassen.

Knoblauch und Sternanis entfernen. Parmesan reiben. Sahnemischung mit Basilikum und Parmesan fein pürieren zu einer sämigen Sauce.

Auf den Tellern mittig die Pfifferlinge anrichten und mit einem Krapfen toppen. Mit Petersilienblättern dekorieren und mit der Sauce umträufeln.

Bildrechte: Wiesegenuss