3erlei Burger: Vegan, Garnele, Kebab (NoAngels)

Zutaten

für Personen
Garnelen-Burger:
Garnelen-Burger:
Garnelen 400g
Dill gehackt 1TL
Zitrone unbehandelt 0.5Stk.
Wasabi 1TL
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Öl
Burgerbuns 3Stk.
Ingwer-Mayonnaise:
Ingwer-Mayonnaise:
Eigelb 3Stk.
Salz
Pfeffer
Zitronensaft frisch gepresst 1EL
Wasabi Paste 2TL
Sojasauce 1Spritzer
Pflanzenöl 200ml
Ingwer Stk.
Knoblauchzehe 1Stk.
Honigmelone 1Stk.
Mango 1Stk.
Frühlingslauch 2Stange
Chilischote 1Stk.
Koriander 3Stängel
Kebab Burger:
Kebab Burger:
Kalbshack 600g
Rinderhack 200g
Lammhack 200g
Salatgurke 0.5Stk.
Minze 1Bund
Fetakäse 100g
Türkischer Joghurt 10% Fett 250g
Knoblauchzehe 1Stk.
Olivenöl
Salz
Zimt
Chilipulver
Aubergine frisch 1Stk.
Zucchini 1Stk.
Tomate 2Stk.
Wassermelone 0.25Stk.
Burgerbuns 3Stk.
Vegan-Burger:
Vegan-Burger:
Tofu fest 100g
Kidneybohnen gegart 125g
Haferflocken zart 30g
Kichererbsenmehl 50g
Knoblauchzehe 1Stk.
Knollensellerie 50g
Fenchel 0.25Stk.
Karotte 0.2Stk.
Hanfsamen geschält 50g
Salz 3TL
Koriander frisch 0.5Bund
Zitronengras 1Stk.
Chili frisch 1Stk.
Lauchzwiebeln 2Stk.
Limette 1Stk.
Pfeffer
Wakame-Gurken Salat:
Wakame-Gurken Salat:
Wakame getrocknet 30g
Salatgurke 0.5Stk.
Sesamöl 2EL
Limettensaft 1EL
Reisessig 2EL
Ingwer gerieben 0.5EL
Vollrohrzucker 0.5TL
Knoblauchzehe gepresst 0.5Stk.
Chilipulver
Sesam gehäuft 1EL
Miso Mayonnaise:
Miso Mayonnaise:
Misopaste hell 1TL
Sojasauce 1TL
Sojadrink ungesüßt 60ml
Rapsöl 60ml
Limettensaft
Senf 0.5TL
Agavendicksaft 1TL
Pfeffer
Salz
Toppings:
Toppings:
Ketchup 4EL
Sriracha Sauce 1TL
Zwiebel rot 1Stk.
Römersalat 1Stk.
Äpfel Granny Smith 1Stk.
Limette 1Stk.

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad mittel
Zubereitungszeit 30 Min.
Preiskategorie € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 1130 kJ (270 kcal)
Eiweiß 12,2 g
Kohlenhydrate 3,9 g
Fett 23,0 g
Rezept: 3erlei Burger: Vegan, Garnele, Kebab (NoAngels)

Zubereitung

Garnelenburger:

Garnelen im Blitzhacker sehr fein pürieren. Dill, Zitronenschale, Garnelenmasse und Wasabi gut verkneten, salzen und pfeffern. Aus der Masse mit leicht angefeuchteten Händen drei Buletten formen und von beiden Seiten auf einer Grillplatte grillen. Burgerbuns auf dem Grill rösten.

Wasabi-Ingwer-Mayonnaise:

Eigelbe mit Wasabi, Sojasauce, geriebenem Knoblauch und Ingwer und dem Zitronensaft vermischen. Langsam unter Rühren das Öl einlaufen lassen, so dass eine Mayonnaise entsteht. Mit Salz würzen.

Sonstige Toppings:

Mango und Honigmelone in Scheiben schneiden und auf dem Grillrost geben. Frühlingslauch grillen. Chili fein schneiden, Koriander fein hacken.

Kebab-Burger:

Hack vermengen und mit Salz, Pfeffer, Chili würzen. Auf die Grillspieße geben und über der Glut garen.

Feta-Cacik:

Die Gurke raspeln, in einer Schüssel salzen und kurz stehen lassen. Ausdrücken, Flüssigkeit aber auffangen. Knoblauch mit Salz zerreiben und zur Gurke geben.

Feta klein bröseln und mit dem Joghurt verrühren. Gurke dazu geben und mit dem Gurkenwasser vermengen bis zur gewünschten Konsistenz. Die gehackte Minze unterrühren und noch einmal mit etwas Salz und Olivenöl abschmecken.

Buns auf dem Grill erhitzen. Melone in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und auf dem Grill rösten. Aubergine, Zucchini und Tomate in Scheiben schneiden und auf dem Grill rösten.

Vegan-Burger:

Knollensellerie, Fenchel, Karotte schälen, fein raspeln und leicht salzen. Tofu in kleine Würfel schneiden. Die Hälfte der Kidneybohnen, Haferflocken und Kichererbsenmehl und Hanfsamen fein pürieren. Restlichen Kindeybohnen zugeben und anmixen. Knoblauch schälen und mit dem restlichen Salz klein hacken und zerdrücken bis eine Paste entsteht.

Koriander waschen, klein hacken. Chili entkernen und klein schneiden. Lauchzwiebel und Zitronengras waschen, in feine Ringe schneiden. Das geraspelte Gemüse ausdrücken und ausgetretener Saft wegschütten.

Das Gemüse mit Knoblauchpaste, Koriander, und den restlichen Zutaten zu der Kidneybohnenmasse geben. Mit Pfeffer und Limettenzeste abschmecken, eventuell etwas nachsalzen. Nun 4 Patties aus der Masse formen und flach drücken. Auf dem Grill golden braten.

Miso-Mayonnaise:

Für die Miso-Mayonnaise alle Zutaten, bis auf das Öl, zu einer homogenen Masse vermengen. Nun das Öl in einen sehr dünnen Strahl vorsichtig unterrühren. Zuletzt mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wakame Gurkensalat:

Die Wakame in eine Schüssel geben und mit kaltem Wasser übergießen. Für ca. 15 Minuten einweichen lassen, dann herausnehmen und je nach Größe in Streifen schneiden oder so belassen.

Die Gurken waschen, halbieren, entkernen und schräg in Scheiben schneiden. Die Gurkenscheiben mit der Wakame und dem geriebenen Ingwer in eine Schüssel geben und vermischen.

Aus Sesamöl, Reisessig, Vollrohrzucker, Salz, Pfeffer, Chili, Knoblauch und Sesamsaat ein Dressing verrühren und zu den Gurken geben.

Toppings:

Rote Zwiebel in Ringe schneiden und rösten. Ketchup mit Sriracha Sauce vermischen. Mit einem Apfelausstecher die Kerne entfernen, in dünne Scheiben schneiden und mit Limettensaft bestreichen damit dieser nicht braun wird.

Alle Burger zusammensetzen nach dem Schema: Bun-Unterseite, Sauce, Patty, Topping, Sauce und Bun-Deckel.

Bildrechte: Wiese Genuss