Grill den Profi

Rinderfilet mit Zwiebeln und Fondantkartoffeln (Blick in Nelsons Topf)

Zutaten

für Personen
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Zucker
Pflanzenöl
Olivenöl
Pflanzenöl für die Fritteuse
Butterschmalz
Rinderfilet-Medaillons aus dem Mittelstück (3 cm dick) 3Stk.
Zwiebeln rosa 2Stk.
Kartoffeln 2Stk.
Fingermöhrchen 3Stk.
Geflügelfond 100ml
alter Balsamico 1Schuss
Sellerie 300gr.
Brühe 100ml
Sahne 100ml

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad mittel
Zubereitungszeit 20 Min.
Preiskategorie € € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) -
Eiweiß -
Kohlenhydrate -
Fett -
Rezept: Rinderfilet mit Zwiebeln und Fondantkartoffeln (Blick in Nelsons Topf)

Zubereitung

Gegebenenfalls noch die Medaillons aus dem Rinderfilet schneiden. Scharf in Pflanzenöl anbraten und danach bei 120 Grad in den Backofen schieben.

Die Zwiebeln schälen. Längs halbieren und in dünne Halbscheiben schneiden. In Pflanzenöl anbraten.

Den Sellerie schälen und in gleichmäßige feine Würfel schneiden. Mit Gemüsebrühe, knapp bedeckt, gar kochen.

Die Kartoffeln schälen und klassisch zu Schiffchen tournieren. In Butterschmalz goldbraun braten. Die Hälfte der Zwiebeln zu den Kartoffeln geben und mit Geflügelfond und einem Schuss Balsamico ablöschen.

Die Möhren schälen, etwas Grün dran lassen und hübsch in gleicher Länge zuschneiden. Zu den Kartoffeln in die Flüssigkeit geben.

Den Sellerie, abgießen und mit etwas Sahne pürieren. Die Kartoffeln aus der Brühe angeln, abtupfen und nochmal knusprig in tiefem Fett oder der Fritteuse knusprig ausbacken.

Auf dem Teller je einen großen Löffel Selleriepüree verstreichen. Die Möhren diagonal aufschneiden und das hintere Stück mit dem Strunk nach oben in das Püree stellen, die andere Hälfte schräg danebenlegen. Neben die Möhre ein Rinderfilet platzieren. Darauf die Röstzwiebeln häufen und eine krosse Kartoffel daneben setzen.