MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Bärbel: "Sie hat fast immer etwas an meinem Essen auszusetzen"

Das perfekte Dinner: Nach Ehemann Martin muss jetzt auch Tochter Tineke ihren Senf zu Bärbels Dinner geben

Kein gutes Omen?

Am Tag ihres „perfekten Dinners“ steht Dienstags-Hobbyköchin Bärbel dauernd unter Druck. Zuerst musste ihr Dinner-Menü den Ehemann-Test bestehen. Am Montag-Abend folgte dann die Schock-Nachricht: Mitstreiterin Claudia hat so gut wie den gleichen Speiseplan vorbereitet. Und als Krönung folgt nun das Urteil von Tochter Tineke, die nach eigenen Angabe Bärbels „größte Kritikerin“ ist. 

Arme Bärbel, das wird kein leichter Tag für sie ... 

Bärbel will ihrer Tochter zeigen: "Die Mama kann doch kochen!"

Fast jedes Kind behauptet: Mamas Essen schmeckt am besten – jedes außer Bärbels Tochter Tineke. "Sie hat fast immer etwas an meinem Essen auszusetzen", verrät die 59-jährige Mutter

Zum ersten Mal treffen wir Tini – wie ihre Mutter sie liebevoll nennt – bei der Zubereitung der Rotwein-Sauce für Bärbels Kalbs-Filet. Die Reaktion auf Mamas Zaubertrank im Topf ist definitiv keine positive, doch die Dienstags-Gastgeberin gibt nicht auf. Beim ihrem zweiten Besuch in der Küche sitzen Bärbels Gäste bereits am Esstisch und warten hungrig auf die Vorspeise. Doch bevor diese serviert wird, braucht Bärbel die Expertenmeinung und das anschließende „Go“ der Tochter. Darauf folgen ein schnelles Abschmecken und Nachwürzen – und Zack kann es schon serviert werden.

Na, hat Tochter Tineke einen guten Geschmack? Werden wir sehen. Bärbels Dinner findet ihr jedenfalls in voller Länge auf TVNOW.

Wiebke hat sich leider vergriffen

Wo kann er denn nur sein?

Wiebke hat sich leider vergriffen