MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Ob die vier wohl richtig liegen?

Das perfekte Dinner - Wer ist der Profi?: "Kfz-Mechaniker" Dennis lernte vom Profikoch Steffen Henssler

Für seine Mitstreiter ist die Antwort "sonnenklar"
Für seine Mitstreiter ist die Antwort "sonnenklar" Profikoch oder Kfz-Mechaniker 02:19

Dennis: nur "ein cooler Typ" oder doch der wahre Profi?

Am Donnerstag bei „Das perfekte Dinner - Wer ist der Profi?“ ist es Zeit für Showtime. Nicht nur, weil Dennis seine Kochkünste in Szene setzt und damit den Profi schlagen möchte – im Fall, dass es nicht er selbst ist – sondern auch, weil er ein „lustiger, schlagfertiger Typ ist, der gerne mal einen guten Spruch raushaut“, beschreiben ihn seine Mitstreiter. Seine exzellenten Kochkenntnisse präsentierte der angebliche Kfz-Mechaniker nicht nur einmal in den letzten vier Tagen. Für die vier anderen Dinner-Köche ist längst „sonnenklar“, dass der Donnerstags-Gastgeber der Profikoch in der Runde ist. Ob sie richtig liegen, erfahren Miriam, Nils, Bernd und Markus erst am Freitag. 

Weinkenner, Feinschmecker und Grill-Fanatiker

So cool und lustig wie sich Dennis die letzten Tage beim „Perfekten Dinner“ zeigt, ist er auch privat. Auch seine Affinität zum Kochen ist nicht gelogen. In seinem Eigenheim, in dem er mit Ehefrau Katharina und den Töchtern Ella und Emily wohnt, ist nämlich Dennis fürs Essen zuständig. Nur das Dessert überlässt er seiner Ehefrau, denn Süßes ist für ihn „der blanke Horror“. Zum guten Essen gehört bekanntlich auch ein leckeres Gläschen Wein. Dafür reicht Dennis kein Weinregal aus: es musste gleich ein ganzer Gewölbekeller sein ganz nach dem Motto „besser haben als brauchen“. Für den „Notfall“ gibt es im Haus noch ein „Schnapsi-Taxi“. Auf einem Servierwagen stehen die Lieblingsgetränke des 40-Jährigen immer bereit, sodass ihm unnötige Umwege ersparen bleiben. 

Bei seinem Dinnerabend vertraut Dennis auf sein Wissen über Aromen und Geschmäcker. Damit behauptet er, den Profi schlagen zu können. Seine Vorliebe zum Kochen entdeckte der 40-Jährige in seinen Augen „ganz klassisch“: vom Grillen zum Kochen eben. Sein Können verdankt Dennis vor allem den unzähligen Versuchen am Kochherd – und noch ein paar Kochkurse. Unter anderem lernte der „Kfz-Mechaniker“ bei Profikoch Steffen Henssler höchstpersönlich. 

Ob Dennis’ Mitstreiter auch nach dem Abendessen noch immer so überzeugt sind, dass sie beim Profi gegessen haben, erfahrt ihr in voller Länge auf TVNOW.

Wer ist der Aschaffenburger Meisterkoch?

Finale Punktevergabe

Wer ist der Aschaffenburger Meisterkoch?