Das perfekte Profi Dinner

Das perfekte Profi Dinner: Drei Profiköche und eine Kochlegende an einem Tisch

Feuerwerk der Gaumenfreuden: Vier Küchenkünstler laden ein

Drei Kochprofis und eine absolute Kochlegende wagen sich in "Das perfekte Profi Dinner" an den privaten Herd, um zu beweisen, wieviel Können wirklich hinter den zahlreichen Auszeichnungen steckt. Frank Buchholz, Christoph Brand, Simon Tress und Harald Wohlfahrt stellen sich den kompetenten Augen und Gaumen ihrer Mitstreiter. Da reiht sich ein kulinarischer Knaller an den nächsten – gefolgt von der einen oder anderen Überraschung.

Küchenwettstreit der Luxus-Klasse

Wenn sich vier absolute Kochlegenden gegenseitig zum Dinner einladen, wird es heiß in den Küchen. Schließlich hat jeder der Gourmet-Virtuosen einen Ruf zu verlieren. Küchenphilosoph Frank Buchholz, Hip-Hop-Caterer Christoph Brand, Aroma-Magier und Bio-Pionier Simon Tress und Deutschlands höchstpremierter Herd-Virtuose Harald Wohlfahrt treten gegeneinander an und schauen einander in die Töpfe. Wohlfahrt gilt laut der New York Times als einer der zehn besten Köche auf der ganzen Welt. Während er selbst auf dem Boden geblieben ist, fühlen sich seine Kochkollegen besonders geehrt, für ihn kochen zu dürfen: "Harald ist ja eigentlich Gott", stellt Frank Buchholz fest – und seine Kollegen widersprechen ihm da nicht.

Vier Spitzenköche des Landes bereiten sich mental auf einen Küchenwettstreit der Luxus-Klasse vor – wollen aber auch ihren Spaß haben. Frank Buchholz fasst zusammen: "Das kann man nur respektvoll miteinander begießen." Man wird sich in Ruhe zusammensetzen "um über Gott und die Welt zu quatschen, zu lästern, zu lästern, zu saufen, zu fressen – und vielleicht auch nachher nochmal kacken zu gehen." Sterneköche sind schließlich auch nur Menschen.

Die Menüs der Profis

Frank Buchholz

Vorspeise: Ricotta-Nuss-Ravioli mit Balsamico-Oliven-Vinaigrette

Hauptspeise: Côte de Boeuf, Pommes de Susi, Wildkräutersalat

Nachspeise: Passionsfruchttarte mit Schokoladeneis und Erdbeeren


Christoph Brand

Vorspeise: Saibling Ike Jime, Nüsschensalat, Malzbier-Teriyaki, Speck

Hauptspeise: Flanksteak, Rübe, Blumenkohl, Brösel, Eigelb

Nachspeise: Weiße Schokolade, Schmand, Meersalz, Banane


Simon Tress

Vorspeise: Schweinebauch, Ziegenkäse, Alblinsensalat

Hauptspeise: Flache Schulter mit zweierlei von der Karotte und Kartoffelschaum

Nachspeise: Interpretierter schwäbischer Ofenschlupfer


Harald Wohlfahrt

Vorspeise: Trilogie von Meeresfisch, Krusten- und Schalentier, Kaviar vom Fliegenfisch

Hauptspeise: Heimischer Rehrücken, mit Gewürzlack auf Innereien-Ragout und cremiger Polenta.

Nachspeise: Soufflé von weißer und dunkler Schokolade mit Mango-Salat, Vanille-Eis und Kaffeeschaum


Schaut den Profis über die Schulter: Bei TV NOW findet ihr die komplette Folge.

Videos

10 Punkte verdient Kolja Kleeberg sowieso

Was Attila Hildmann bezahlen würde ...

10 Punkte verdient Kolja Kleeberg sowieso

Das perfekte Profi Dinner

"Das perfekte Profi-Dinner" bei VOX

Jetzt sind die Starköche dran! "Das perfekte Profi-Dinner" ist eine Sonderausgabe der beliebten Koch-Doku "Das perfekte Dinner" auf VOX, in der jeweils vier prominente Spitzenköche aufeinandertreffen und sich gegenseitig bekochen. Wie beim klassischen „perfekten Dinner“ auch, veranstaltet jeder der Teilnehmer einen Dinner-Abend im eigenen Heim und stellt dabei für seine Mitstreiter ein individuelles Menü zusammen. Die Profis bewerten sich anschließend zwar nicht gegenseitig – vom persönlichen Ehrgeiz angetrieben, kommt bei ihnen natürlich trotzdem nur das Beste vom Besten auf den Tisch.

"Das perfekte Profi-Dinner" lässt den Zuschauer einen exklusiven Blick hinter die Kulissen erfolgreicher Starköche werfen. Hier schnippeln, rösten, grillen und flambieren die Kochprofis, was das Zeug hält, um ihre Kollegen am Ende mit einem exklusiven Gourmet-Menü zu beeindrucken. Doch selbst für die Spitzenköche ist der Dinner-Abend keine leichte Aufgabe, denn sie sehen sich diesmal besonders anspruchsvollen und ebenso fachkundigen Gästen gegenüber. Ob ein 30.000 Euro teurer Grill oder Ur-Meerwasser als Gewürz – die Spitzenköche legen sich für ihre prominenten Gäste ordentlich ins Zeug und zaubern mit einigen Profi-Tricks ausgefallene Speisen auf Sterne-Niveau.

Im Januar 2017 haben sich Christian Lohse, Ralf Jakumeit, Nelson Müller und Björn Freitag der Koch-Herausforderung gestellt. Im Herbst 2017 folgten zwei weitere Runden "Das perfekte Profi-Dinner": Zuerst stellten Stefan Marquard, Ali Güngörmüs, Roland Trettl und Maria Groß ihre Küchenexpertise unter Beweis. Danach bekochten sich Arne Anker, Alexander Kumptner, Juan Amador und Meta Hiltebrand gegenseitig.