MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Die Deutsche Dinner-Meisterschaft: Ute hält ihre Currywurst für unschlagbar

Der Ton wird rauer: Heute kocht die "Chefin"

Der Vorabend des Dinner-Meisterschaft-Finales findet bei Ute in Essen statt. Leider hängt der Gruppensegen in der Ruhrpott-Gruppe mittlerweile ein wenig schief. Ob nur der gnadenlose Konkurrenzkampf um den Dinner-Sieg dafür verantwortlich ist? Ute sieht die Situation gelassen: Wenn man gewinnen will, könne der Ton eben auch mal rauer werden. Ihre Gäste sollen lieber erst mal ihre "weltbeste Currywurst" probieren.

Ute ist ehrgeizig: "Ich bin mein härtester Kritiker"

Ute läuft sich in ihrer Küche schon mal warm. Angst vor dem Abend oder gar vor dem Urteil ihrer Gäste hat sie nicht – es ist sowieso niemand härter, als sie selbst. "Für mich reicht das, wenn ich meinen Erwartungen gerecht werde – und ich bin mein härtester Kritiker", betont die resolute Gastgeberin, "ich bin bestimmt zehnmal härter als alle vier zusammen".

Die "Vier" sehen dem Abend mit gemischten Gefühlen entgegen. "Die Ute ist eben sehr dominant", meint Armando. Mareike plant, ihre heutige Gastgeberin, was Kritik angeht, nicht zu schonen. Ute geht dagegen siegesgewiss an die Arbeit. Sie hat einen Plan und der wird abgearbeitet. Dass in der Runde die Stimmung etwas hakt, findet sie nicht so tragisch. 5000 Euro Preisgeld seien nun einmal durchaus ein Grund, um ein wenig Ellenbogen einzusetzen. Ihre Gäste scheinen das nur bedingt so zu sehen. Hoffentlich kann Utes Dinner, insbesondere ihre Currywurst, die Stimmung wieder etwas heben.

Wie die Stimmung bei Ute sich im Laufe des Abends entwickelt, seht ihr bei TV NOW.

Finale in Berlin

Die Punkte für Stefan

Finale in Berlin