Mo 20:15

"Es ist einfach großartig!"

Die Höhle der Löwen 2021: Prost! So happy sind die "CO'PS" - Gründer nach dem Deal mit Nils Glagau

Die "CO'PS"-Gründer melden sich mit einer persönlichen Videobotschaft

Gleich drei Löwen wollten einsteigen: Ralf Dümmel, Dagmar Wöhrl und Nils Glagau waren nach dem Pitch von „CO’PS“ überzeugt. Nach einer kurzen Überlegung war klar: Die Gründer Finn und Jan nehmen Nils mit an Bord. Jetzt geht es direkt los. Hier im Video melden sich die beiden am Abend des ersten Tages nach der TV-Ausstrahlung mit ein paar ganz persönlichen Worten.

Der Tag nach der TV-Ausstrahlung: Die "CO'PS"-Gründer sind "überwältigt"

Am Tag nach der TV-Ausstrahlung geht es für die „CO’PS“-Gründer direkt los. Wir erreichen Finn Geldermann am Tag nach der Ausstrahlung am Telefon. Wie geht es ihnen jetzt nach einer langen Nacht? Bis 2 Uhr morgens haben die beiden noch die ersten Fragen beantwortet und Bestellungen koordiniert. „Wir sind überwältigt“, erzählt Finn. „Wir haben unendlich viele Anfragen bekommen, der Shop ist größtenteils ausverkauft. Wir sind komplett überrannt worden.“ Was sind denn nun die ersten Schritte, nachdem es offiziell losgegangen ist? „Wir versuchen, der Lage Herr zu werden“, lacht Finn. „Wir schauen, dass alle Kanäle funktionieren, dass wir alles auf dem Schirm haben und auf alles reagieren können. Der Onlineshop muss laufen und wir schauen, dass die Kundenwünsche erfüllt werden.“ Außerdem wollen zahlreiche Fragen beantwortet werden.

Was ändert sich nun, nachdem ein Löwe mit an Bord ist? „Wir sind ein größeres Team geworden. Wir werden neue Büros beziehen, wir haben einiges umgestellt in der Produktion, zum Beispiel beziehen wir die Flaschen jetzt aus Deutschland, nicht mehr aus UK. Unser ganzes Packaging ist neu, der Merch wird ausgebaut...also es ändert sich einiges“, erzählt Finn. Danach gilt es natürlich, für die Kunden interessant zu beiden. Der Start für das Schnaps-Start-up war jedenfalls ein Riesen-Erfolg – wir wünschen weiterhin alles Gute!

"CO'PS": Mit einer "Schnapsidee" zum Deal in "Die Höhle der Löwen"

Finn Geldermann und Jan Weigelt wollen mit ihrem Schnaps aus Kaffeebohnen und Kolanuss nicht nur die Barszene, sondern auch die privaten Schnapsschränke erobern. Das Besondere an „CO’PS“ ist die Kolanuss als Komponente: Sie enthält ein langlebiges Koffein und sorgt für die herb abgerundete Note. „’CO'PS’ ist der erste Kurze, der die Nacht aufhält und den Morgen kultiviert", so Finn. Ein doppelter Shot von vier Zentilitern enthält ca. so viel Koffein wie ein Espresso. "’CO'PS’ kann als Shot getrunken werden, ist aber auch perfekt geeignet für Cocktails oder Longdrinks", erklärt Jan. Um „CO'PS“ als Marke groß aufzubauen, benötigen die beiden Gründer ein Investment von 100.000 Euro und bieten dafür 20 Prozent Gesellschaftsanteile. Ralf Dümmel, Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel wollen investieren – das Rennen macht Ex-Barmann Nils Glagau.

Exklusiver Backstageclip: Das Nils Glagau zu seinem "CO'PS"-Deal

Der „CO'PS“-Pitch hat überzeugt

"Die Höhle der Löwen" bei VOX und auf TVNOW

Highlights aus "Die Höhle der Löwen"