Ab 31.08. MO 20:15

Die Höhle der Löwen

Die Höhle der Löwen 2018: Deshalb konnten diese Deals die "Löwen" überzeugen

Harte "Battles" zwischen den Investoren

In der ersten Folge der fünften Staffel von "Die Höhle der Löwen" hatten innovative Gründer wieder die Gelegenheit, mit ihren Pitches die gefragten Investoren für sich und ihre Produkte zu gewinnen. Zwei Produkten samt Tüftlern ist das gelungen. Warum, dss erklären die "Löwen" im Video.

Catch>>UP und Calligraphy Cut konnten die "Löwen" begeistern

"Ich wäre wirklich gestorben, wenn er sich für Carsten entschieden hätte", seufzt Investor Ralf Dümmel erleichtert, als er über seinen Deal mit Gründer Tobias Gerbracht spricht. Der erst 20-jährige Gründer mit seinem Produkt Catch>>UP hat den routinierten Geschäftsmann komplett vom Hocker gehauen. Doch auch "Löwe" Carsten Maschmeyer hatte sein Interesse an dem Angebot deutlich gemacht. Schließlich entschied sich Tobias aber für Ralf Dümmel. Ein Match wie Topf und Deckel! Der gemeinsamen Zusammenarbeit sieht der glückliche Investor mit Freude entgegen: "Ich glaube, wir werden seine Oma richtig stolz machen."

Doch auch die anderen Investoren Judith Williams und Frank Thelen gingen in der "Höhle der Löwen" diesmal nicht leer aus. Sie schnappten sich den Deal mit Gründer Frank Brormann. Sein Produkt Calligraphy Cut kommt aus dem Friseur-Bereich: Mit einer Art Messer werden die Haare so geschnitten, dass die Schnittoberfläche homogen und glatt ist. Eine absolute Weltneuheit im Beauty-Bereich, genau nach dem Geschmack von Judith Williams. "Die Art, wie er schneidet, habe ich noch nie gesehen."