Die Höhle der Löwen

Erfolg nach „Die Höhle der Löwen“

Ralf Dümmel gibt Firmenanteile an Currywurst-König Marco Peters zurück

Feiner Zug des „Höhle der Löwen“-Investors

Bei „Die Höhle der Löwen“ sorgte Gründer Marco Peters (49) mit seiner bewegenden Geschichte bei den Investoren für Gänsehaut – und seine Currywurst im Glas für Geschmacksexplosionen. Ralf Dümmel (54) konnte nicht anders und musste bei „Iss doch Wurscht“ einfach zubeißen. Doch 49% der Firmenanteile waren dem Löwen dann doch etwas zu viel. Was danach geschah: Ralf Dümmel gibt einen Anteil freiwillig wieder an den Gründer ab. Wie viel Prozent das sind und was ganz genau ihn dazu bewegt hat, das zeigen wir im Video.

Supermärkte laufen Marco Peters „die Hütte ein“

So schnell kann’s gehen: Von Marco Peters‘ Existenzängsten, die ihn während der Corona-Pandemie plagten, ist heute nichts mehr zu spüren. Da der Gründer aufgrund ausbleibender Großveranstaltungen mit seinem Food-Truck kein Geld einnehmen konnte, wurde er erfinderisch – und die Currywurst im Glas war geboren. Seit seinem Pitch bei „Die Höhle der Löwen“ laufen die Supermärkte dem „Iss doch Wurscht“-Erfinder „die Hütte ein“ und seine Currywurst im Glas ist fast überall ausverkauft.

Dank Ralf Dümmel kann Marco den nächsten Ansturm nun gemeinsam mit seinem Sohnemann meistern – und wir können uns über weitere tolle Produkte von „Iss doch Wurscht“ freuen.

Die Höhle der Löwen: Aktuellste Folge hier kostenlos sehen

Welche Deals in der neuesten Folge der 10. Staffel zu Stande kommen und wie man aus einem Pulver Burger oder Ähnliches macht, das können Sie sich HIER kostenlos und in voller Länge anschauen!

„Die Höhle der Löwen“ im TV und auf TVNOW