Sonntags 20:15

Kitchen Impossible – Die Weihnachtsedition: Tim Mälzer und Tim Raue besiegen Roland Trettl und Peter Maria Schnurr

Raue und Mälzer besiegen Trettl und Schnurr
Raue und Mälzer besiegen Trettl und Schnurr Das war mal so richtig knapp! 02:59

Der Vorsprung ist am Ende nur ganz hauchdünn

Tim Mälzer und Tim Raue fordern in "Kitchen Impossible – Die Weihnachts-Edition" die Spitzenköche Roland Trettl und Peter Maria Schnurr heraus. In Zweier-Teams schicken sie sich an die entlegensten Orte, um regionale Weihnachtsgerichte perfekt nachzukochen. Am Ende ist das Ergebnis wirklich hauchdünn.

Peter Maria Schnurr muss mit gebrochenem Finger kochen

Roland Trettl tritt gemeinsam mit Peter Maria Schnurr zur Challenge in Finnland an. Es geht nach Kuusamo in den "Isokenkäisten Klubi". Dort sollen die beiden Star-Köche das Weihnachtsmenü von Originalköchin Sirpa Kämäräinen nachkochen. Es gibt "Lebkuchen", "Flammlachs", "Steckrübenauflauf", "Karottenauflauf", "Weihnachtsschinken mit süßem Senf" und "Weihnachts-Reisbrei".

Aber das erste Problem gibt es schon vor dem Start. Peter Maria Schnurr bricht sich den Finger beim Eiswand-Klettern. Somit ist er Roland Trettl nur eingeschränkt eine Hilfe. Doch die beiden Spitzenköche geben trotzdem alles. Zwar gibt es noch ein paar kleinere Problemchen. Da brennt einmal der Lachs auf dem Feuer an. Da sind mal die Dillfäden in der Soße zu lang. Aber unter dem Strich bekommen Roland Trettl und Peter Maria Schnurr ein Tolles Ergebnis auf die Teller. Von der Jury, bestehend aus den Stammgästen des Lokals, gibt es dafür 5,0 Punkte.

Raue will Perfektion, Mälzer hat die Ruhe weg

Für Tim Mälzer und Tim Raue geht es nach Österreich, nach Goldegg. Ihre Aufgabe ist es, im "Seehof" die persönlichen Weihnachtsgerichte der Familie Schellhorn nachzukochen. Das sind "Gebackene Kalbsbrust mit gebratener Endivie und Erdäpfel-Gurkensalat", "Kastanien-Selleriecremesuppe mit Portwein", "Buchteln mit Vanillesauce, "Spinatknödel mit brauner Butter und Pinzgauer Schottenkäse" und "Kletzenbrot".

Tim Raue will keine Zeit verlieren und gibt Vollgas. Er will alles so perfekt wie möglich machen. Tim Mälzer lässt das Ganze erst einmal ruhig angehen und lässt sich viel Zeit, das Feuer im Steinofen zu entfachen. Später kommen die beiden Star-Köche dann aber doch noch auf eine Linie und zeigen, dass sie ein echtes Team sind. Da macht es auch nichts mehr, dass die Buchteln nicht so richtig gelingen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Bei der abschließenden Bewertung der Jury in Österreich kommt richtig Spannung auf. Beide Teams sind knapp beieinander. Erst die allerletzte Punktekarte entscheidet. Tim Raue und Tim Mälzer bekommen 5,2 Punkte und holen sich damit hauchdünn den Sieg gegen Peter Maria Schnurr und Roland Trettl.

Wie sich die beiden Teams geschlagen haben, gibt es in der kompletten Folge bei TV NOW zu sehen.

Mega-Überraschung für die Starköche

Nach dem Sieg für Tim Raue

Mega-Überraschung für die Starköche