MO - FR 19:00

Ravioli tricolore

Zutaten

für Personen
Für den Ravioli-Teig:
Für den Ravioli-Teig:
Mehl 200g
Eier 2Stk.
Salz 0.5TL
Olivenöl 1EL
Spinat
Tomatenmark
Safran
Eiweiß
Ricotta-Salbei-Pinienkerne-Füllung
Ricotta-Salbei-Pinienkerne-Füllung
Ricotta 250g
Eigelb 1Stk.
Bio-Zitrone 1Stk.
Salbei Blätter 2Stk.
Salz 1Msp
Pfeffer 1Msp
Muskatnuss 1Msp
Semmelbrösel 1EL
Für die Tomate-Ricotta-Walnuss:
Für die Tomate-Ricotta-Walnuss:
Ricotta 250g
Eigelb 1Stk.
Salbei Blätter 2Stk.
Salz 1Msp
Pfeffer 1Msp
Pfeffer 1Msp
Muskatnuss 1Msp
Tomaten getrocknet 4Stk.
Walnüsse 50g
Für die Rindfleisch-Füllung:
Für die Rindfleisch-Füllung:
Zwiebel 1Stk.
Knoblauchzehe 0.5Stk.
Rinderhackfleisch 250g
Ei 1Stk.
Senf 1TL
Salz 1Msp
Pfeffer 1Msp
Paprika 1Msp
Semmelbrösel 1Msp

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad leicht
Zubereitungszeit 80 Min.
Preiskategorie € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 1280 kJ (306 kcal)
Eiweiß 14,7 g
Kohlenhydrate 16,9 g
Fett 19,9 g
Rezept: Ravioli tricolore

Zubereitung

Für den Ravioli-Teig:

Mehl, Eier und Salz verkneten, bis ein glänzender, weicher Teig entsteht. Mit Olivenöl einreiben und in Klarsichtfolie einwickeln. Mindestens 20 Minuten kühl ruhen lassen, damit der Ravioli-Teig sich beim Ausrollen nicht zusammen zieht. Der Teig kann auch länger ruhen. Aus Resten können später auch Nudeln gemacht werden.

Ricotta-Salbei-Pinienkerne-Füllung:

Inzwischen für die erste Ravioli-Füllung Ricotta, Eigelb, Zitronensaft- und schale, gehackte geröstete Pinienkerne und zwei fein gehackte Salbeiblätter miteinander verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzig abschmecken. Sollte der Teig zu flüssig sein, einfach etwas Semmelbrösel dazugeben. Für die grüne Farbe empfehle ich Spinat nach Bedarf püriert unterzumischen.

Tomate-Ricotta-Walnuss-Füllung:

Für die zweite Ravioli-Füllung Ricotta, Eigelb, Zitronensaft- und schale, fein gehackte Walnüsse, fein gehackte getrocknete Tomaten und fein gehackte Salbeiblätter miteinander verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzig abschmecken. Sollte der Teig zu flüssig sein, einfach etwas Semmelbrösel dazugeben. Für die rote Farbe empfehle ich Tomatenmark nach Bedarf unterzumischen.

Rindfleisch-Füllung:

Für die dritte Ravioli-Füllung 1 Zwiebel und eine halbe Knoblauchzehe klein schneiden und andünsten, beiseite stellen. 250 Gramm Rinderhack, 1 Ei, 1 TL Senf, Salz, Pfeffer, Paprika und Semmelbrösel in einer Schüssel vermischen, bis eine homogene Masse entstanden ist. Fleischmischung scharf anbraten, Zwiebeln und Knoblauch dazugeben, kurz ziehen lassen. Für die Farbe empfehle ich etwas Safran nach Bedarf in den Teig zu geben.

Ravioli:

Den gekühlten Ravioli-Teig ausrollen, nach Belieben füllen und in Form geben (verschiedene Möglichkeiten, mit Rakel, Ausstechform, Messer, einfach ausprobieren, was am besten klappt). Dabei die Luft herausdrücken und Nahtstellen mit Eiweiß bestreichen für die Haftung.

In gut gesalzenes kochendes Wasser geben, dann 7 Minuten auf kleiner Stufe ziehen lassen. Vor dem Abgießen etwas Nudelwasser abschöpfen. Ravioli in mehreren Pfannen in Butter mit etwas Nudelwasser und Parmesan schwenken.