MO - FR 19:00

Spinat-Lachsröllchen mit Salatvariation und Safran-Pistazien-Brot

Zutaten

für Personen
Spinat-Lachsröllchen:
Spinat-Lachsröllchen:
Spinat tiefgefroren 500g
Eier 3Stk.
Käse gerieben 200g
Kräuterfrischkäse 300g
Räucherlachs 200g
Salatvariation:
Salatvariation:
Feldsalat 500g
Granatapfel 0.5Stk.
Avocado 1Stk.
Zwiebeln 2Stk.
Butter 80g
Zucker 2EL
Dressing:
Dressing:
Dijon Senf 2EL
Honig 1EL
Salz
Pfeffer
Birnen-Essig 50ml
Safran-Pistazien-Brot:
Safran-Pistazien-Brot:
Pistazien 75g
Safranfäden 0.2g
Trockenhefe 1Pk.
Wasser lauwarm 300ml
Mehl 500g
Salz 2Pr
Butter flüssig 25g

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad leicht
Zubereitungszeit 110 Min.
Preiskategorie € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 711 kJ (170 kcal)
Eiweiß 7,7 g
Kohlenhydrate 16,5 g
Fett 8,0 g
Rezept: Spinat-Lachsröllchen mit Salatvariation und Safran-Pistazien-Brot

Zubereitung

Spinat-Lachsröllchen:

Spinat auftauen lassen und mit Eiern verquirlen. Spinatmasse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und mit geriebenem Käse bestreuen, für ca. 15 Minuten bei 170 Grad in den Backofen, bis der Käse leicht braun wird. Dann das Ganze aus dem Ofen nehmen und für ca. eine Stunde abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen die Spinat-Käse-Masse auf ein Geschirrtuch stürzen, mit Kräuterfrischkäse bestreichen und mit Lachs belegen. Von der langen Seite mit dem Aufrollen beginnen und so eine Rolle machen. Die Rolle erst in Klarsichtfolie, dann in Alufolie einwickeln und fest verschließen. Die Rolle kommt für mindestens 5 Stunden in den Kühlschrank, am besten über Nacht. Kurz vor dem Servieren Rolle auspacken und in dünne Scheiben schneiden.

Salatvariation:

Zwiebeln in dünne Halbringe schneiden. Butter in Pfanne schmelzen lassen, 2 EL Zucker in Butter geben und auflösen lassen. Zwiebeln in Butter glasig dünsten und nochmal mit 1 EL Zucker bestreuen und Zwiebeln braun braten. Zwiebeln kalt werden lassen. Feldsalat waschen, Granatapfelhälfte entkernen und Avocado halbieren, Kern entfernen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Alles zusammen vermengen.

Dressing:

Alle Zutaten gut miteinander vermengen.

Safran-Pistazien-Brot:

Pistazien in Pfanne ohne Fett leicht anrösten, Pistazien sollen leicht warm sein. Safranfäden mit Trockenhefe und Wasser vermischen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Pistazien mit Mehl, Salz und Butter vermischen und anschließend die Safran-Hefe-Wasser-Mischung zugeben. Teig kneten bis er homogen wird. Dann Brot eine halbe Stunde gehen lassen, abgedeckt mit Klarsichtfolie. Teig nochmal kurz kneten, halbieren und zwei Laibe formen. Brot auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, nochmal 15 Minuten ruhen lassen. Dann bei 180 Grad Ober- und Unterhitze ca. 20-30 Minuten backen. Brot ist fertig, wenn es beim Draufklopfen hohl klingt.