MO - FR 19:00

Variationen der Blaubeere

Zutaten

für Personen
Blaubeerlikör:
Blaubeerlikör:
Blaubeeren 300g
weißer Rum 1l
Vanilleschoten (nur Mark) 1Stk.
Kandiszucker weiß 300g
Blaubeereis:
Blaubeereis:
Blaubeeren 500g
Puderzucker 150g
Sahne 300ml
Milch 300ml
Bourbon-Vanillezucker 1Päckchen
Rohrzucker 1EL
Eigelb 4Stk.
Blaubeerroulade:
Blaubeerroulade:
Marmelade:
Marmelade:
Blaubeeren 200g
Gelierzucker 2:1 100g
Zitronensaft 1EL
Rosmarinzweig 1Stk.
Biskuitteig:
Biskuitteig:
Eier 5Stk.
Salz 1Prise
Zucker 80g
Vanillezucker 1Päckchen
Zitronenabrieb
Mehl 65g
Speisestärke 15g
Mandeln gemahlen 50g
Mascarponecreme:
Mascarponecreme:
Gelatine 4Blatt
Mascarpone 250g
Sahne 100g
Zucker 60g
Beeren 160g
Rosmarin gemahlen 0.5TL

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad mittel
Zubereitungszeit 340 Min.
Preiskategorie € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 812 kJ (194 kcal)
Eiweiß 2,4 g
Kohlenhydrate 16,1 g
Fett 6,5 g
Rezept: Variationen der Blaubeere

Zubereitung

Blaubeerlikör:

Alle Zutaten in ein großes Gefäß geben und sechs Wochen lang jeden Tag umrühren. Nach 6 Wochen absieben und in eine Flasche abfüllen. Nochmals mindestens 1 Woche ruhig stehen lassen. Dann Prost!

Blaubeereis:

Beeren mit Puderzucker pürieren. Sahne steif schlagen. Eigelb mit Vanillezucker und Rohrzucker schaumig schlagen. Alles zusammengeben und verrühren. In eine Eismaschine geben. Vor dem Servieren nochmals kurz umrühren.

Blaubeerroulade:

Für die Marmelade die Blaubeeren mit Zucker und dem Zitronensaft in einen Topf geben und mischen. Langsam erhitzen, dabei immer wieder umrühren. Kurz bevor die Masse kocht, kurz pürieren. Jetzt den Rosmarin zugeben und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Rosmarin entfernen und Marmelade erkalten lassen.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Für den Teig die Eier trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Die Eigelbe schaumig schlagen und nach und nach Zucker und Vanillezucker unterrühren. Das Mehl mit der Speisestärke und Mandeln vermischen und mit der Eigelb- und Eiweißmasse verrühren.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und ca. 10 Minuten goldbraun backen. Den fertigen Teig sofort auf eine nasses Küchentuch stürzen und einrollen. So lange gerollt lassen, bis der Teig völlig ausgekühlt ist.

Für die Mascarponecreme die Gelatineblätter in Wasser einweichen. Sahne steif schlagen. Die Mascarpone mit dem Zucker verrühren. Die Gelatine aus dem Wasser nehmen und ausdrücken. Nun in einen Topf geben und bei schwacher Hitze auflösen.

4 bis 5 Esslöffel der Mascarpone unter die Gelatine rühren. Die Gelatinemasse zur Mascarponecreme geben und alles miteinander verrühren. Die steif geschlagene Sahne unterheben. Die Creme so lange in den Kühlschrank stellen, bis sie leicht anfängt zu gelieren.

In der Zwischenzeit den Biskuitboden gleichmäßig mit der Marmelade bestreichen. Danach die Mascarponecreme auf die Marmelade streichen. Beeren auf der Creme verteilen. Zum Schluss den Boden aufrollen und ca. 3 bis 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.