MO - FR 19:00

Soorbrode mit Kartoffelknödeln un Kappes

Zutaten

für Personen
Sauerbraten:
Sauerbraten:
Rinderbraten 2kg
Marinade:
Marinade:
Zwiebeln 2Stk.
Rotweinessig 400ml
Nelken 5Stk.
Lorbeerblatt 1Stk.
Wacholderbeeren 12Stk.
Pfefferkörner schwarz 8Stk.
Soße:
Soße:
Butterschmalz 1EL
Zwiebel 1Stk.
Salz
Pfeffer
Zuckerrübensirup 2EL
Speisestärke 1EL
Knödel:
Knödel:
Kartoffeln mehlig 1kg
Salz
Butter zerlassen 50gr.
Speisestärke 80gr.
Eigelb 3Stk.
Muskat
Rotkohl:
Rotkohl:
Rotkohl 1kg
Äpfel säuerlich 2.5Stk.
Zwiebeln 2Stk.
Butterschmalz 2EL
Apfelessig 4EL
Wasser 300ml
Lorbeerblätter 1.5Stk.
Salz
Pfeffer
Zuckerrübensirup

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad schwer
Zubereitungszeit 270 Min.
Preiskategorie € € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 46 kJ (11 kcal)
Eiweiß 0,2 g
Kohlenhydrate 0,3 g
Fett -
Rezept: Soorbrode mit Kartoffelknödeln un Kappes

Zubereitung

Marinieren:

Das Fleisch waschen und trockentupfen. Für die Marinade die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Die restlichen Zutaten für die Marinade (außer Zwiebeln) mit 500 ml Wasser in einem Topf kurz aufkochen. Die Marinade abkühlen lassen.

Das Fleisch in eine Schüssel legen und mit der Marinade begießen. Die Zwiebelringe darauf verteilen und abgedeckt im Kühlschrank 5-6 Tage einlegen. Das Fleisch ab und zu wenden.

Sauerbraten:

Das Fleisch aus der Schüssel nehmen und abtrocknen. Die Marinade durch ein Sieb gießen und die Flüssigkeit auffangen, die Gewürze werden nicht mehr benötigt.

In einem großen Brattopf das Butterschmalz erhitzen und das Fleisch von allen Seiten kräftig anbraten. Die Hitze reduzieren, die Zwiebeln dazugeben und kurz anrösten. Mit einer Tasse Marinade ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen und bei 180 Grad Umluft in den Backofen schieben. Das Fleisch sollte mind. 2,5 h im Backofen schmoren und immer wieder mit Marinade begossen und ab und zu gewendet werden.

Knödel:

Die Kartoffeln mit Schale garkochen und anschließend heiß pellen. Die Kartoffeln dann bei 120 Grad im Backofen ca. 15 min. ausdampfen lassen. In der Zwischenzeit die Butter in einem Topf zerlassen. Danach die Kartoffeln pressen. Butter, Speisestärke, Eigelb, Salz und Muskat der Masse beifügen und alles glattrühren. Im Anschluss auskühlen lassen.

Den Kartoffelteig mit feuchten Händen zu Knödel formen. In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen und die Knödel darin bei mäßiger Hitze etwas 5-10 Minuten garen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und abtropfen lassen.

Rotkohl:

Den Rotkohl putzen, vierteln und in feine Scheiben schneiden. Mit etwas Salz und Zucker vermengen und dann den Sud des Rotkohls auffangen. Die Äpfel und Zwiebeln schälen und beides feinwürfeln.

Butterschmalz in einem großen Topf erhitzen und die Äpfel und Zwiebel darin anbraten. Den Rotkohl dazugeben und andünsten. Im Anschluss Wasser, den aufgefangenen Sud, Lorbeeren, Essig, Salz, Pfeffer und 2 EL Rübenkraut hinzufügen. Alles gut verrühren und bei mittlerer Hitze mit Deckel ca. 45 min. garen.

Soße:

Das Fleisch aus dem Topf nehmen und warmhalten. Den Zuckerrübensirup in den Bratensaft rühren und kurz aufkochen lassen. Die Speisestärke mit etwas Wasser verquirlen und die Sauce damit binden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Fleisch in feine Scheiben schneiden. Jeweils 2 Scheiben Fleisch auf einen Teller legen und mit Sauce begießen. Ebenfalls 2 Knödel auf dem Teller platzieren und den Rotkohl drapieren.