MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Ziegenkäse-Apfel-Tartelette

Zutaten

für Personen
Für den Mürbeteig:
Für den Mürbeteig:
Mehl 270g
Margarine 135g
Meersalz 1.5TL (gestrichen)
Wasser 68ml
Für den Belag:
Für den Belag:
Feigensenf 5TL
Ziegenweichkäse-Rolle 100g
Apfel 0.5
Walnusshälften 5
Frische Thymianzweige 5
Zum Verzieren:
Zum Verzieren:
Rote Pfefferkörner
Himbeer-Honig

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad mittel
Zubereitungszeit 115 Min.
Preiskategorie € € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 1519 kJ (363 kcal)
Eiweiß 5,7 g
Kohlenhydrate 37,5 g
Fett 21,2 g
Rezept: Ziegenkäse-Apfel-Tartelette

Zubereitung

270 g Mehl zusammen mit 135 g Margarine, dem Meersalz und den 68 ml Wasser in eine Schüssel geben und per Hand kneten. Den Teig solange kneten, bis daraus eine einheitliche Masse wird und er zu einem Ball geformt werden kann. Anschließend den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Im nächsten Schritt wird der Teig ganz dünn auf einem Holzbrett ausgerollt. Dazu sowohl das Holzbrett als auch das Nudelholz mit Mehl bestäuben, sodass der Teig nirgends klebt. Ist der Teig dünn ausgerollt (etwa 2-3 mm), kann dieser mit einer Tartelette-Form ausgestochen werden. Hiervon benötigt es fünf große runde Teig-Kreise, die dann auf ein Backpapier-Blech kommen und für 10 Minuten bei 180°C Ober-und Unterhitze in den Ofen geschoben werden.

Nach den 10 Minuten im Backofen kann nun mit dem Belegen des Tartelettes begonnen werden. Hierfür jedes Tartelette zuerst mit je einem Teelöffel Feigensenf bestreichen. Der Ziegenkäse und der Apfel werden vorher in dünne Viertel geschnitten und dann kreisförmig auf das Tartelette gelegt - je Ziegenkäse und Apfel abwechselnd. In die Mitte wird zu guter Letzt noch je eine Walnusshälfte gelegt und etwas frischer Thymian über das Tartelette gestreut.

Nun können die Tartelettes ebenfalls bei 180°C Ober-und Unterhitze in den Backofen. Sie müssen etwa 30 Minuten backen, bis der Teig goldbraun ist.

Beim Anrichten zwei großzügige Streifen Himbeer-Honig auf den Teller ziehen, das Tartelette auf den Teller legen und mit rotem Pfeffer verzieren. Dabei kann der rote Pfeffer auch leicht mit dem Mörser bearbeitet werden und zu einem kleinen Häufchen auf den Teller gelegt werden. Ganze Pfefferkörner können einfach nach Belieben über den Teller gestreut werden