MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Schokobrownie und Birnenvariation

Zutaten

für Personen
Schokobrownie:
Schokobrownie:
Schokolade 200g
Butter 150g
Eier 3Stk.
Rohrzucker 175g
Mehl 100g
Backpulver 1TL
Gewürzbirnen:
Gewürzbirnen:
Puderzucker 100g
Birnen
Portwein weiß 100g
Wasser 200ml
Zimtstange 1Stk.
Kardamom 3Kapseln
Nelken 3Stk.
Birnensorbet:
Birnensorbet:
Birnen 600g
Zitrone (Saft) 1Stk.
Wasser 150ml
Zucker 225g
Zimt
Vanille
Ingwercurd:
Ingwercurd:
Ingwerwurzel 15g
Zitronensaft frisch gepresst 50ml
Butter 50g
Zucker 125g
Eier 2Stk.

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad leicht
Zubereitungszeit 80 Min.
Preiskategorie € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 1109 kJ (265 kcal)
Eiweiß 1,5 g
Kohlenhydrate 40,2 g
Fett 10,4 g
Rezept: Schokobrownie und Birnenvariation

Zubereitung

Schokobrownie:

Butter und Schokolade schmelzen, dann Eier und Zucker schaumig schlagen. Die Ei- und Schokomassen vermengen und Mehl und Kakao unterheben.

Nun in eine gefettete und bemehlte Form geben und im Ofen bei 175 °C für ca. 25 Minuten backen. Der Teig sollte noch schlotzig, aber durchgebacken sein.

Gewürzbirnen:

Den Puderzucker karamellisieren lassen, mit Wasser und Wein aufgießen, dann die Gewürze hinzufügen und die Birnenkugeln in dem Sud ca. 1 Stunde leicht köcheln lassen.

Anschließend alles in ein Glas füllen und weitere 3-4 Stunden ziehen lassen.

Brinensorbet:

Für das Birnensorbet zunächst Zucker und Wasser zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Birnen schälen, entkernen und würfeln. Zusammen mit dem ausgekühlten Zuckerwasser sowie dem Zitronensaft pürieren.

Im Gefrierfach vorfrieren. Dann in die Eismaschine geben und das Birnensorbet je nach Gerät ungefähr 20-30 Minuten gefrieren.

Ingwercurd:

Den Ingwer schälen und fein hacken oder reiben. Limettensaft mit Butter erwärmen, bis die Butter schmilzt. Zucker und Ingwer zufügen und unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker auflöst.

Die Eier verquirlen, die heiße Zucker-Butter-Masse langsam zugießen und dabei gut rühren. Die Masse anschließend zurück in den Topf geben.

Bei schwacher bis mittlerer Hitze unter Rühren erhitzen, bis das Curd eindickt, es soll dabei nicht kochen.

Das Curd durch ein Sieb in saubere, heiß ausgespülte Gläser füllen. Gläser verschließen und abkühlen lassen. Das Curd ist gut gekühlt 1-2 Wochen haltbar.