Grill den Profi

Rinderfilet Strindberg mit Polenta (Blick in Nelsons Topf)

Zutaten

für Personen
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Pflanzenöl
Butter
Milch 200ml
Gemüsebrühe 200ml
Polenta 50gr.
Sahne 50ml
Muskatnuss frisch gerieben 1Pr
Rinderfilet 800gr.
Karotte 1Stk.
Schalotte 1Stk.
Minitomaten 4Stk.
Rotwein 200ml
Rinderfond 200ml
Speisestärke 1EL
Piment d'Espelette 1Pr
Butter 70gr.
Eigelb 1Stk.
Senf mittelscharf 1EL
Parmesan frisch gerieben 2EL
Semmelbrösel 4EL
Romanasalatherzen 1Stk.
Mais 1Dose

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad mittel
Zubereitungszeit 20 Min.
Preiskategorie € € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 1544 kJ (369 kcal)
Eiweiß 14,2 g
Kohlenhydrate 53,5 g
Fett 10,6 g
Wer zaubert das bessere "Rinderfilet Strindberg"?

Zubereitung

Wir haben Nelson über die Schulter geschaut:

Milch und Gemüsebrühe erhitzen. Polenta einrühren und mit dem Kochlöffel rühren bis sie eingedickt ist. Danach abschmecken mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss und beiseite stellen.

Vom Rinderfilet drei Medaillons aus der Mitte schneiden. In heißem Pflanzenöl rundum anbraten und bei 60 Grad für 20 Minuten in den Backofen schieben.

Butter in einer anderen Pfanne aufschäumen lassen. Die Salatblätter ablösen und umseitig anbraten.

Eine Karotte grob schneiden, den Rest Rinderfielt würfeln, die Schalotte grob schneiden und die Tomaten halbieren. Alles in einer anderen Pfanne scharf rundum anbraten. Mit Rotwein und Fond ablöschen und stark reduzieren.

Butter, Eigelb und Senf vermischen und Parmesan hinein hobeln. Mit Semmelbröseln vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf die Rindermedaillons streichen. Grillfunktion andrehen und ca. 5 Minuten gratinieren.

Mais in Butter anbraten und die Salatblätter dazu geben.

Die Polenta mit Sahne und Brühe cremig rühren.

Die Sauce abgießen und mit 1 EL Speisestärke abbinden. Final mit Salz, Pfeffer und Piment d’Espelette abschmecken.

Auf den Tellern mittig die cremige Polenta, daneben je ein Salatblatt mit etwas Mais anrichten. Darauf das Rinderfilet anrichten. Mit der Sauce umträufeln.