Grill den Profi

Risotto mit Wildschwein und Thunfisch (Blick in Trettls Topf)

Zutaten

für Personen
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Pflanzenöl
Butter
Geflügelfond 550ml
Weißwein 200ml
Schalotten 2Stk.
Knoblauch frisch 2Zehen
Risotto-Reis (Carnaroli-Acquerello) 300g
Wildschweinbratwurst 1Stk.
Kräuterseitlinge 2Stk.
Blattpetersilie 0.25Bund
Salicornes 1Handvoll
Parmesan 40g
Butter 100g
Zitrone 1Spritzer
Wildschweinfilet 1Stk.
Thunfischsteak a 100 g 3Stk.
Thymian 0.3Bund

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad mittel
Zubereitungszeit 20 Min.
Preiskategorie € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 649 kJ (155 kcal)
Eiweiß 4,6 g
Kohlenhydrate 0,5 g
Fett 13,4 g
Rezept: Risotto mit Wildschwein und Thunfisch (Blick in Trettls Topf)

Zubereitung

Wir haben Roland Trettl über die Schulter geschaut.

Den Fond erhitzen. Die Schalotten und den Knoblauch fein würfeln und zusammen mit dem Reis in reichlich Olivenöl anschwitzen. Das Risotto mit wenig Weißwein ablöschen und dann mit mehr heißer Brühe. Abwechselnd so weiter machen und dabei immer wieder rühren.

Den Wildschweinrücken parieren, salzen und pfeffern. Rundum anbraten in reichlich Butter mit Thymianzweigen. Mit etwas Butter und Thymian in Alufolie einwickeln. Im Ofen bei 120 Grad ziehen lassen. Die Pfanne für später aufheben.

Die Wurst von der Pelle befreien und zum Risotto bröseln. Die Pilze sehr fein würfeln und auch ins Risotto geben.

Den Thunfisch plattieren. Salzen, pfeffern und mit Fett aus der Schweinefiletpfanne einreiben. Parmesan sehr fein hobeln und beiseite stellen.

Petersilie und Salicornes ebenfalls sehr fein hacken und zum Risotto geben.

Das Risotto mit etwas Zitronensaft abschmecken, Butter dazugeben und kurz mit Deckel stehen lassen. Den Parmesan unterrühren und final abschmecken.

Das Schweinefilet in sehr dünne Scheiben schneiden. In tiefen Tellern das Risotto anrichten, darauf drei Scheiben Schweinefilet und darüber zwei halbierte Scheiben Thunfisch. Mit etwas Olivenöl beträufeln.