MO - FR 19:00

Rote Rübe – Alge – Huhn

Zutaten

für Personen
Für den Reis
Für den Reis
Sushi-Reis 500g
Wasser 165ml
Reisessig 80ml
Zucker 3.5EL
Salz 1.25TL
Für die Füllung Huhn
Für die Füllung Huhn
Hühnerfilet 300g
Joghurt 200g
Cumin 1TL
Salz und Pfeffer
Zitronen ausgepresst 1Stk.
Sumach 1EL
Knoblauchzehen gepresst 2Stk.
Tomatenmark 1EL
Paprika grün 0.5Stk.
Für die Füllung Rote Rübe
Für die Füllung Rote Rübe
Rote Rübe (Rote Bete) gegart 250g
Schafskäse 200g
Essig
Kren
Chilipulver
Salz und Pfeffer
Für den Karottensalat
Für den Karottensalat
Karotte 500g
Zwiebel 1kl.
Knoblauchzehen 4Stk.
Olivenöl 4.5EL
Zitronen ausgepresst 3Stk.
Basilikumzweige 4Stk.
Petersilie 4Stk.
Paprikapulver 1TL
Salz und Pfeffer
Für die Tahinisoße
Für die Tahinisoße
Sesampaste Tahine Tahina 200g
Joghurt 320g
Knoblauchzehen 2Stk.
Zitronen ausgepresst 2Stk.
Petersilie gehackt 5EL
Pfeffer 2Msp
Paprika rot 2Msp
Cumin 0.5TL
Salz 2TL
Algenblätter 4Stk.

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad mittel
Zubereitungszeit 690 Min.
Preiskategorie € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 1042 kJ (249 kcal)
Eiweiß 2,5 g
Kohlenhydrate 53,7 g
Fett 2,3 g
Rezept: Rote Rübe – Alge – Huhn

Zubereitung

Am Vortag das Huhn (ohne Paprika) und die Rote Rübe (ohne Schafskäse) mit den weiteren Zutaten vermischen und für mindestens 8 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Salat

Die Karotten schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden/hobeln. Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden. Zitronen auspressen und mit 75 ml Wasser vermischen.

Zwiebel in Olivenöl andünsten, dann erst Knoblauch und Karotten hinzufügen, kurz anbraten, stetiges Rühren nicht vergessen. Mit Wasser und Zitronensaft aufgießen und 10 Minuten bei kleiner Hitzezufuhr garen lassen, rühren! Die Karotten sollten gar sein, aber bissfest.

In der Zwischenzeit die Kräuter fein hacken. Die dritte Zitrone auspressen, Salz, Pfeffer, Zucker, Paprikapulver und Chili hinzugeben und Olivenöl unterrühren.

Karotten abseihen und mit der Vinaigrette vermischen, nochmals abschmecken. Mindestens 2 Stunden ziehen lassen.

Für die Maki

Huhn in schmale Streifen schneiden scharf anbraten, bis es gar ist, abkühlen lassen.

Sushireis im Sieb mehrmals spülen, bis das Wasser klar durchrinnt, die Stärke sollte ausgespült werden. In einem Topf mit 165 ml Wasser ansetzen und eine Stunde ruhen lassen. Dann mit Deckel aufkochen lassen, Hitze auf die erste Stufe und 13 Minuten köcheln lassen. Von der heißen Platte nehmen, ein Geschirrtuch zwischen Topf und Deckel klemmen und nochmal 10 Minuten ziehen lassen. Reis dann in einer großen Schüssel „ausbreiten“.

Reisessig, Salz und Zucker erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Über den Reis geben, unterheben und alles abkühlen lassen.

Nun die Makis rollen. Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten, ich benutze eine „Bazooka“. Gefüllt werden die Rollen abwechselnd mit Huhn und frischem Paprika und mit Roter Rübe/Schafskäse.

Für die Tahinisoße alle Zutaten vermischen. Dazu reichen.