MO - FR 19:00

Schweinefilet mit „Omas Soße“ auf Zimt- und Mandelbasis

Zutaten

für Personen
Für das Schweinefilet:
Für das Schweinefilet:
Schweinefilet 2Stk.
Kartoffeln 4Stk.
Zwiebeln groß 2Stk.
Knoblauchzehen 3Stk.
Tomaten geschält 1Do.
Pflaumen getrocknet 200gr.
Pinienkerne 60gr.
Salz 3TL
Pfeffer 1TL
Olivenöl 1cl
Für die Picada:
Für die Picada:
Mandeln 7Stk.
Haselnüsse 7Stk.
Zimt 1TL
Knoblauchzehen 2Stk.
Butterkekse 2Stk.
Brot 2Scheibe
Salz 1Msp
Für die Barreja:
Für die Barreja:
Brandy 1cl
Anisschnaps 1cl
Weißwein 1cl
Zucker 1TL
Für die gefüllten Artischocken:
Für die gefüllten Artischocken:
Artischocke frisch 5Stk.
Champignons braun 300gr.
Knoblauchzehen 3Stk.
Petersilie 1Bund

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad mittel
Zubereitungszeit 120 Min.
Preiskategorie € € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 1017 kJ (243 kcal)
Eiweiß 3,7 g
Kohlenhydrate 32,3 g
Fett 7,5 g
Rezept: Schweinefilet mit „Omas Soße“ auf Zimt- und Mandelbasis

Zubereitung

Vorbereitung für das Schweinefilet:

Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen sehr klein schneiden, damit sie in der Sauce nicht mehr zu finden sind. Diese in heißem Öl in einem großen Topf (da sollen die Medaillons und alle Kartoffeln reinpassen) glasigdünsten.

Die Schweinefilets mit Salz und Pfeffer würzen und in einem Topf anbraten. Herausnehmen, wenn sie schön braun sind, und auf einem Teller zur Seite stellen.

Die Tomaten mit den Zwiebeln und dem Knoblauch anbraten und noch einmal würzen.

Für die Picada:

2 kleine Brotscheiben im Öl anbraten und auf ein Papiertuch legen. Mandeln, Haselnüsse, Knoblauchzehen, Salz, Kekse, Zimt und die Brotscheiben im Mörser zu einer Paste zerdrücken.

Für die Barreja:

Die sogenannte „Barreja“ ist eine katalanische „Oma-Tradition“: man steht mit einem ca. 300 ml großen Glas vor dem Barschrank und sucht sich helle alkoholische Getränke aus (Brandy, Anis, Cognac, Wein, Moscatel, Sherry…). Einen TL Zucker dazugeben, umrühren und fertig ist die „Barreja“.

Für das Schweinefilet:

Alle Zutaten (Schweinemedaillons, geschälte Kartoffeln, die Picada, die Barreja, die Hälfte der getrockneten Pflaumen und ein Glas Wasser) in den großen Topf geben. 1,5 Stunden auf niedriger Stufe köcheln lassen. Ab und zu umrühren, damit nichts anbrennt. 10 Minuten vor Schluss die restlichen getrockneten Pflaumen dazugeben, die anderen sollten in der Soße geschmolzen sein.

Pinienkerne in einer breiten Pfanne vorsichtig anbraten bis sie braun sind, dann sofort vom Herd nehmen und kalt werden lassen.

Für die Artischocken:

Bei frischen Artischocken die Artischockenblätter abschneiden, bis nur das Herz bleibt. Die feinen Härchen müssen auch entfernt werden. Diese „Artischockengefäße“ auf einem Blech für ca. 20-30 Minuten (je nach Größe) bei 200 Grad im Ofen garen lassen.

Währenddessen kann die Füllung vorbereitet werden. Dazu Champignons waschen und kleinschneiden, Knoblauchzehen und Petersilie zerkleinern und in einer Pfanne mit heißem Öl anbraten. Wenn der Saft der Champignons in der Pfanne fast verdampft ist, können die Artischockenherzen damit gefüllt werden. Mit dieser Füllung kommen sie erneut in den Ofen, für weitere 10 Minuten.

Zum Anrichten:

Die Kartoffeln aus dem Topf nehmen und zerstampfen (je nach Geschmack können noch Stückchen zu finden sein). Schweinemedaillons in dicke Scheiben schneiden.

Die Kartoffeln mit Hilfe einer runden Form auf dem Teller anrichten. Die Medaillons und die Artischocken dazugeben. Die Sauce und ein paar Pflaumen aus dem Topf nehmen und auf dem Kartoffelstampf und dem Fleisch verteilen. Zum Schluss eine Handvoll Pinienkerne darüberstreuen.