MO - FR 19:00

„Westbarthauser Dreierlei aus dem Garten“

Zutaten

für Personen
Zwiebelkonfitüre
Zwiebelkonfitüre
Zwiebeln 100g
Chilischote 1Stk.
Weißweinessig 1EL
Salz 2TL
Apfel 0.33Stk.
Zitronensaft
Wein 100ml
Gelierzucker 2:1 100g
Feigenbrot:
Feigenbrot:
Weizenmehl 100g
Roggenmehl 100g
Weizenvollkornmehl 100g
Feigen getrocknet 100g
Salz 1Prise
Zucker
Wasser lauwarm 300ml
Hefewürfel 1Stk.
Honig
Carpaccio vom dry aged Filet:
Carpaccio vom dry aged Filet:
Filet 150g
Tatar von der Hüfte:
Tatar von der Hüfte:
Rinderhüftsteak 150g
Eigelb 1Stk.
Senf 1TL
Ketchup 1TL
Salz 1Prise
Pfeffer 1Prise
Paprikapulver 1Prise
Brandy 2cl
Cornichons 6Stk.
Kapern 1EL
Zwiebel groß 1Stk.
Blattpetersilie 0.5Bund
Gebeizte Rinderhüfte:
Gebeizte Rinderhüfte:
Rinderhüftsteak 150g
Salz 1EL
Pfeffer 1Prise
Paprikapulver 1Prise
Estragon 0.5Bund
Majoran 0.5Bund
Kerbel 0.5Bund
Blattpetersilie 0.5Bund
Zitronensaft 2cl
Bourbon 2cl
Sojasauce 2cl
Knoblauchöl 4cl
Dekoration:
Dekoration:
Salat
Kirschtomaten
Pinienkerne geröstet
Pecorino
Balsamico
Olivenöl

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad mittel
Zubereitungszeit 880 Min.
Preiskategorie € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 745 kJ (178 kcal)
Eiweiß 6,8 g
Kohlenhydrate 25,5 g
Fett 4,0 g
Rezept: „Westbarthauser Dreierlei aus dem Garten“

Zubereitung

Zwiebelkonfitüre:

Die Zwiebeln hacken und in etwas Öl leicht anschwitzen. Chilischote und den Apfel kleinschneiden, mitköcheln und mit Salz, Essig und Zitronensaft abschmecken. Mit dem Wein ablöschen. Danach den Gelierzucker hinzugeben und alles gemeinsam aufkochen.

Falls gewünscht, die heiße Masse pürrieren und in kleine Servierschälchen umfüllen und min. 3 Stunden kalt stellen.

Feigenbrot:

Zuerst die Backhefe und etwas Honig mit Wasser im Glas bedecken und verrühren, Sie muss nun ca. 10 Minuten aufgehen.

In der Zwischenzeit die Feigen kleinhacken, die Mehle wiegen und alles mit Salz und Zucker vermischen. Dann die schäumende Hefe und das lauwarme Wasser hinzugeben und ca. 10 Minuten zu einem glatten Teig kneten

Nun eine Stunde an einem warmen Platz gehen lassen. Danach für ca. eine Stunde bei 200°C auf Unter- und Oberhitze backen.

Carpaccio:

150g Filet ca. 4 Stunden luftdicht ins Eisfach legen. 30 Minuten vor dem Servieren mit einem großen, scharfen Messer und einer Fleischgabel in hauchdünne Scheiben schneiden.

Tatar:

Alle Zutaten möglichst klein hacken, gut vermischen und stets gekühlt, frisch zubereitet servieren.

Gebeizte Rinderhüfte:

Einen möglichst großen Topf mit viel Wasser zum Kochen bringen. Das Bonbon ins kochende Wasser betten und den heißen Topf mit einem Deckel verschlossen für mindestens 5 Stunden sicher zur Seite stellen und ziehen lassen. Die Hüfte zum Anrichten auspacken, mit warmer Brühe abwaschen und in zarte Scheiben schneiden.