MO - FR 19:00

Crème brûlée - klassisch französisch mit karamellisiertem braunem Zucker

Zutaten

für Personen
Crème brûlée:
Crème brûlée:
Sahne 300ml
Milch 150ml
Eigelb 3Stk.
Zucker weiß 60g
Vanilleschote 1Stk.
Zucker braun 20g
Gasbrenner zum Flambieren
Rote Beeren zum Garnieren
Rote Beeren Eis:
Rote Beeren Eis:
Beeren rot gefroren 400g
Zucker 100g
Limette gepresst und abgerieben 0.5Stk.
Joghurt 50g
Sahne 175ml
Tonkabohne
Orangenscheiben:
Orangenscheiben:
Orange unbehandelt 1Stk.
Zucker 200g
Wasser 200ml

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad schwer
Zubereitungszeit 560 Min.
Preiskategorie € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 1025 kJ (245 kcal)
Eiweiß 1,4 g
Kohlenhydrate 32,2 g
Fett 12,3 g
Rezept: Crème brûlée - klassisch französisch mit karamellisiertem braunem Zucker

Zubereitung

Crème brûlée:

Ofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Eine Vanilleschote ausschaben, mit etwas Zucker in einen Mörser geben und so lange mörsern, bis sich der Zucker mit der Vanille vollständig vermischt hat.

Die Eier trennen und das Eigelb in eine hohe Schüssel geben. Mit dem restlichen Zucker mit einem Schneebesen verrühren. Sahne und Milch zugeben und mit dem Stabmixer kräftig aufmixen.

Wasser in einem Wasserkocher zum Kochen bringen. 4 Schalen auf ein hohes Backblech stellen und die Ei-Sahne-Masse gleichmäßig in die Schalen füllen. Das kochende Wasser bis zu halber Höhe der Schalen in das Backblech geben und alles für 30 Minuten in den Ofen stellen. Das Backblech herausnehmen, die Schalen aus dem Wasser nehmen und etwas abgekühlt für ca. 8 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Rote-Beeren-Eis:

Sahne, Joghurt und die gefrorenen Beeren mit dem Zucker in einen Mixer geben. Limette gut abwaschen, abtrocknen und mit einer kleinen Reibe die Hälfte der Schale über die Beeren-Sahne-Zucker Mischung reiben. Limette halbieren und eine Hälfte in die Beeren-Sahne-Zucker-Mischung pressen. Alles auf höchster Stufe mixen, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Abschmecken und bei Bedarf die Süße mit Zucker oder die Säure mit mehr Limettensaft justieren.

Die cremige Masse für ca. 20 Minuten in eine Eismaschine geben. Bei gewünschter Konsistenz die Masse aus der Eismaschine in einen verschließbaren Behälter geben und in den Tiefkühlschrank stellen.

Kandierte Orangenscheiben:

Den Ofen auf 58 Grad vorheizen. Zucker und Wasser in einem Topf aufkochen und so weit abkühlen lassen, dass man sich die Finger beim Eintauchen der Orangenscheiben nicht verbrennt. Die Orange gründlich heiß abspülen, abtrocknen und in hauchdünne Scheiben schneiden.

Ein Backgitter über ein Backblech geben. Die Orangenscheiben in die abgekühlte Zuckermasse tauchen und tropfnass einzeln auf das Backgitter legen. Orangen mit dem Backgitter und dem Backblech für 8 Stunden in den Ofen geben.

Zum Schluss häufiger kontrollieren, damit die Orangen die richtige „Trocknung“ erreichen, gegebenenfalls früher herausnehmen. Orangenscheiben aus dem Ofen nehmen und einzeln auf einen Teller geben. Sofort mit Puderzucker leicht bestäuben.

Anrichten:

Die Crème brûlée ca. 30 Minuten und das Eis ca. 15 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank holen. Große flache Teller bereitstellen, die Crème brûlée links platzieren und mit dem brauen Zucker gleichmäßig die Oberfläche bedecken. Rote Beeren um die Schale garnieren und die Crème brûlée flambieren.

Je eine Erdbeere (ohne Spitze und Strauch) in dünne Scheiben schneiden und auf je einer Crème brûlée hochkant anrichten, dabei die Beeren minimal mit Puderzucker bestäuben.

Vom Eis jeweils zwei große Nockerl rechts von der Crème brûlée anrichten und mit je einer Orangenscheibe hochkant zwischen den Nockerl garnieren. Mit Freude servieren.