MO - FR 19:00

Rinderrouladen mit Kartoffelklößen und Krautsalat

Zutaten

für Personen
Für die Rouladen:
Für die Rouladen:
Rinderroulade 5Stk.
Schweinemett 300g
Zwiebeln 2Stk.
Salzgurken 1Pk.
Schwarzwälder Schinken 10Scheibe
Senf mittelscharf 1Pk.
Lorbeerblätter 3Stk.
Rinderbrühe 2l
Mehl
Sahne 100ml
Salz und Pfeffer
Paprikapulver 100g
Butterschmalz
Für die Klöße:
Für die Klöße:
Kartoffeln 1.5kg
Kartoffelmehl 400g
Ei 1Stk.
Salz
Für den Krautsalat:
Für den Krautsalat:
Weißkohl 300g
Rotkohl 300g
Möhren 3Stk.
Zwiebel 1Stk.
Zucker 1EL
Essig 3EL
Zitronensaft 1TL
Salz und Pfeffer
Olivenöl

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad leicht
Zubereitungszeit 190 Min.
Preiskategorie € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 368 kJ (88 kcal)
Eiweiß 2,7 g
Kohlenhydrate 12,3 g
Fett 3,0 g
Rezept: Rinderrouladen mit Kartoffelklößen und Krautsalat

Zubereitung

Rinderroulade gefüllt mit Salzgurken:

2 Zwiebeln klein hacken und in einer Schüssel mit Schweinemett, halbe Tube Senf, Pfeffer, 3Tl Paprikapulver zu einer Masse vermischen.

Roulade mit Paprikapulver von innen und außen kräftig würzen . Auf die eine Seite Senf streichen. Den Schinken darauf legen, darauf 3 Große Löffel Mett- Masse streichen, 1 Salzgurke in feine Streifen schneiden und darauf verteilen.

Nun die Roulade von einer Seite einrollen und die Seiten mit einschlagen (damit nichts verloren geht). Mit einem Faden verschnüren. Fett erhitzen, Rouladen von allen Seiten anbraten. Mit Rinderbrühe auffüllen, so dass die Rouladen 3/4 bedeckt sind und nun 2 Stunden kochen; gelegentlich wenden.

Die fertigen Rouladen aus dem Topf nehmen , ebenso die Lorbeerblätter. Etwas mit Mehl Soße eindicken , Sahne dazugeben.

Klöße:

Die Kartoffeln waschen, schälen und im Salzwasser weich kochen. Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse in eine große Schüssel oder Topf drücken. Kartoffeln abkühlen lassen.

Kartoffeln schön flach drücken und ein Viertel des Teigs aus der Schüssel raus nehmen. Kartoffelmehl in der Menge, die man weg genommen hat, hinzugeben Dann die weggenommenen Kartoffeln hinzugeben , dann 1 Ei sowie etwas Salz und alles gut mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. (Wenn er noch klebrig ist, dann gibt man mehr Kartoffelmehl hinzu. Aber nicht viel, sonst werden die Klöße hart). Aus dem Teig kleine Kugeln formen, etwas flach drücken.

Das Wasser in einem großen Topf mit Salz zum Kochen bringen. Die Klöße portionsweise einlegen, mit Kochlöffel kurz umrühren, sodass sie nicht am Boden kleben und die Temperatur reduzieren. Wenn die Klöße an die Wasseroberfläche hochkommen, dann noch ca. 2 Minuten weiter kochen. Mit einem Sieblöffel herausfischen.

Krautsalat:

Weißkohl und Rotkohl waschen. Beide Kohlköpfe vierteln, die äußeren Blätter und den Strunk entfernen. Den Kohl in schmale Streifen scheiden oder raspeln und in eine große Schüssel geben. Dann mit den Händen kräftig durchkneten.

Die Möhren waschen, schälen und raspeln. Die Zwiebel schälen und hacken. Alles zu den Kohlstreifen in die Schüssel geben und gut vermischen.

Essig, Zitronensaft, Zucker, Öl dazu geben, gut verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.