MO - FR 19:00

Surf and Turf von Rinderfilet und Riesengarnele mit Breetlook

Zutaten

für Personen
Rinderfilet 1kg
Riesengarnelen 5Stk.
Rotwein 750ml
Lauch 2Stk.
Petersilienwurzel 4Stk.
Kartoffeln 5Stk.
Möhren 2Stk.
Zwiebeln 2Stk.
Selleriekopf 0.5Stk.
Rind Beinscheibe 1Stk.
Speisestärke
Tomatenmark 1EL
Butter
Muskat
Rinderfond 400ml
Olivenöl
Knoblauch
Rosmarin
Thymian

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad schwer
Zubereitungszeit 540 Min.
Preiskategorie € € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 297 kJ (71 kcal)
Eiweiß 0,2 g
Kohlenhydrate 2,1 g
Fett 2,7 g
Rezept: Surf and Turf von Rinderfilet und Riesengarnele mit Breetlook

Zubereitung

Für die Soße:

Das Röstgemüse (Möhren, Zwiebeln und Sellerie) in walnussgroße Stücke schneiden und zusammen mit der Beinscheibe anrösten. Sobald das Fleisch und das Gemüse eine dunkle Farbe angenommen haben, das Tomatenmark hinzugeben und ebenfalls anrösten lassen. Mit dem Rotwein ablöschen.

Wenn die Flüssigkeit auf ein Drittel reduziert ist, den Fond hinzugeben und 8 Stunden köcheln lassen. Kurz vor dem Anrichten die Soße durch ein Sieb geben und mit Speisestärke andicken.

Für das Breetlook:

Das Breetlook (den Lauch) in ca. 5 mm dicke Ringe schneiden und mit Butter etwas anschwitzen. Nur mit Salz und Pfeffer anschließend abschmecken.

Für das Stampf:

Petersilienwurzeln und Kartoffeln schälen, waschen, etwas zerkleinern und in Salzwasser kochen. Wenn der gewünschte Garpunkt erreicht ist, beides zusammen stampfen und mit Butter, Salz und Muskat abschmecken.

Für das Rinderfilet:

Rinderfilet mit Olivenöl, Knoblauch, Rosmarin und Thymian einschweißen und in einem Wasserbad bei 55 Grad für mindestens 4 Stunden garen.

Für die Riesengarnelen:

Die Riesengarnelen in einer Pfanne mit Knoblauch anbraten.