MO - FR 19:00

Gefüllte Pförtchen, Eierlikörcreme und Rhabarberkompott

Zutaten

für Personen
Für die Pförtchen:
Für die Pförtchen:
Mehl 250gr.
Milch
Eier 5Stk.
Backpulver 0.5Pk.
Vanillezucker 1Pk.
Zucker 100gr.
Biozitronenabrieb 1Stk.
Apfel 1Stk.
Butterschmalz
Puderzucker
Für die Eierlikörcreme:
Für die Eierlikörcreme:
Eigelb 4Stk.
Milch 150ml
Eierlikör 150ml
Puderzucker 100gr.
Für das Rhabarberkompott:
Für das Rhabarberkompott:
Rhabarber 600gr.
Zucker 100gr.
Vanilleschote 1Stk.
Zitronensaft frisch gepresst 0.5Stk.
Für den Eierlikör:
Für den Eierlikör:
Eigelb 10Stk.
Puderzucker 250gr.
Vanilleschote 1Stk.
Kondensmilch 10 % Fett 340ml
weißer Rum 200ml

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad schwer
Zubereitungszeit 60 Min.
Preiskategorie € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 778 kJ (186 kcal)
Eiweiß 4,9 g
Kohlenhydrate 10,9 g
Fett 5,6 g
Rezept: Gefüllte Pförtchen, Eierlikörcreme und Rhabarberkompott

Zubereitung

Für die Pförtchen:

Aus allen Zutaten einen cremigen, flüssigen Teig herstellen und mindestens für eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Kurz vor Verwendung die Viskosität des Teiges einstellen: entweder noch Mehl oder Milch zugeben, bis der Teig wie ein Pfannkuchenteig cremig, flüssig ist.

Den Apfel in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Eine spezielle Pförtchenpfanne (Pfanne mit halbkugeligen Vertiefungen) mit Butterschmalz ausstreichen und auf ca. 160 Grad erhitzen. Den Teig in die Vertiefungen der Pfanne eingießen und kurz anbacken. Mit Hilfe von hölzernen, dünnen Stäbchen (Stricknadel, Essstäbchen o.Ä.) in der Form um ca. 30 Grad drehen, sobald sich eine Backhaut gebildet hat.

Nach dem 2. Drehen etwas Teig nachgießen und ein Apfelstückchen in die Mitte des Teiges einlegen. Die Pförtchen unter weiterem Drehen und eventuellem nachgießen weiterbacken bis diese komplett rund und hellbraun gebacken sind. Die Pförtchen sollen innen einen warmen, aber noch leicht cremigen Kern behalten. Warmstellen.

Für die Eierlikörcreme:

Die Eigelbe mit dem Puderzucker und der Milch verrühren. Die Masse über dem Wasserbad cremig aufschlagen. Dabei langsam den Eierlikör (siehe unten) hinzufügen. Weiterschlagen bis eine cremige Konsistenz eingestellt ist. Bis zum Servieren warmhalten.

Für das Rhabarberkompott:

Den Rhabarber putzen und in ca. 1,5 cm lange Stücke zerteilen. Den Zucker in einem Topf schmelzen und leicht karamellisieren lassen. Eine Hälfte des Rhabarbers und 3 Esslöffel Wasser hinzufügen. So lange leicht kochen, bis die Rhabarberstücke zerkochen und ein dicklicher Rhabarberbrei entsteht.

Den restlichen Rhabarber und den Zitronensaft hinzufügen. Alles vermischen, nochmals kurz aufkochen und beiseitestellen. Der frisch hinzugegebene Rhabarber gart nun nach, bleibt aber in der Konsistenz bissfest. Lauwarm oder kalt servieren.

Für den Eierlikör:

Die Hälfte der Kondensmilch mit der kleingeschnittenen Vanillestange feinpürieren. Dann alle Zutaten gut mischen und über dem Wasserbad aufschlagen, bis die Creme dicklich wird. Noch warm in eine heiß ausgespülte Flasche abfüllen und mindestens 24 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.