MO - FR 19:00

Kürbis-Mango-Suppe mit Ras el Hanout, Garnele und Croutons

Zutaten

für Personen
Hokkaido 400gr.
Mango 1Stk.
Ingwer 0.5TL
Ras-el-Hanout Gewürzmischung Marokko 0.5TL
Zwiebeln 100gr.
Butter 60gr.
Gemüsebrühe 750ml
Kokosmilch 100ml
Rosmarinzweig 1Stk.
Knoblauchzehe 1Stk.
Brot 2Sch.
Garnelen 5Stk.
Salz
Pfeffer
Chiliflocken
Nelkenpulver
Piment

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad mittel
Zubereitungszeit 60 Min.
Preiskategorie € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 88 kJ (21 kcal)
Eiweiß 0,4 g
Kohlenhydrate 1,0 g
Fett 1,7 g
Rezept: Kürbis-Mango-Suppe mit Ras el Hanout, Garnele und Croutons

Zubereitung

Kürbis vierteln, entkernen, abspülen und in Würfel schneiden. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Kern lösen und ebenfalls würfeln. Zwiebeln pellen und würfeln. Ingwer schälen und feinhacken.

Zwiebeln kräftig in 30 g Butter in einem hohen Topf andünsten, Kürbis, Mango, Ingwer, Ras el Hanout, Salz, Pfeffer, Chiliflocken, Zimt, Nelkenpulver, und Piment dazugeben. Mit Gemüsebrühe und Kokosmilch ablöschen. Umrühren und im geschlossenem Topf bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Suppe mit einem Pürierstab fein pürieren. Abschmecken und evtl. mit Ras el Hanout, Salz, Pfeffer, Chiliflocken, Zimt und Nelkenpulver nachwürzen.

In der Zwischenzeit die Rinde vom Brot abschneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen, Rosmarin und Knoblauch dazugeben. Brot in die Pfanne geben und von beiden Seiten anrösten. Anschließen in den Backofen geben und von beiden Seiten richtig bräunen. Brot aus dem Backofen nehmen und zu Croutons schneiden.

Garnelen mehlieren und ebenfalls in der Pfanne anbraten.

Suppe auf die Teller verteilen. Die Croutons auf der Suppe platzieren und die Garnele auf die Croutons legen. Heiß servieren.