MO - FR 19:00

Braisierte Kalbsbrust gefüllt mit Frittata und Stielmus, dazu Safranrisotto

Zutaten

für Personen
Gefüllte Kalbsbrust:
Gefüllte Kalbsbrust:
Eier 3Stk.
Parmesan frisch gerieben 4EL
Kalbsbrust entbeint 1.5kg
Senf 2EL
Stielmus frisch 300gr.
Petersilienzweig 1Stk.
Basilikumzweige 1Stk.
Kochschinken 3Sch.
Knoblauch
Butter 40gr.
Olivenöl 2EL
Fleischbrühe 500ml
Salz
Pfeffer
Safranrisotto:
Safranrisotto:
Fleischbrühe 2.25l
Rindermark 30gr.
Butter 6EL
Zwiebeln gehackt 2Stk.
Risotto-Reis 525gr.
Weißwein 180ml
Safranfäden 1TL
Parmesan frisch gerieben 150gr.
Salz
Pfeffer schwarz

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad schwer
Zubereitungszeit 180 Min.
Preiskategorie € € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 33 kJ (8 kcal)
Eiweiß 0,4 g
Kohlenhydrate 0,4 g
Fett 0,1 g
Rezept: Braisierte Kalbsbrust gefüllt mit Frittata und Stielmus, dazu Safranrisotto

Zubereitung

Gefüllte Kalbsbrust:

Petersilie, Basilikum und Schinken hacken.

Die Kalbsbrust parieren und ggf. dünnklopfen, damit das Fleischstück gut gerollt werden kann. Die Innenseite mit Senf bestreichen.

Eier, Parmesan und Salz vermischen und eine Frittata (Omelette) zubereiten, diese dann auf das Fleisch legen.

Den Stielmus blanchieren, anschließend hacken und mit der Petersilie, Basilikum, Schinken und Knoblauch mischen, über das Omelette geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch aufrollen und mit Küchengarn oder Netz verschnüren.

Öl und Butter in einer Pfanne oder Bräter erhitzen, das Fleisch rundum goldbraun braten, dann salzen. Brühe zugießen und abgedeckt bei 190 Grad Umluft im Backofen ca. 2 Stunden schmoren lassen. Zwischendurch wenden und mit Sud begießen.

Das Fleisch herausnehmen, ein paar Minuten ruhen lassen, vom Garn befreien und in Scheiben geschnitten servieren.

Safranrisotto:

Die Brühe zum Kochen bringen. Die Hitze so regulieren, dass die Brühe ständig köchelt.

Rindermark und 4 EL Butter in einem zweiten Topf zerlassen. Die Zwiebel darin bei niedriger Hitze unter gelegentlichem Rühren etwa 5 Minuten glasigdünsten. Den Reis einrühren und 1 – 2 Minuten andünsten, bis die Körner von der Butter überzogen und glasig sind.

Mit dem Wein, falls verwendet, ablöschen und rühren, bis er verdampft ist. Eine Kelle heiße Brühe zufügen und unter Rühren köcheln lassen. Wenn der Reis die Brühe aufgesogen hat, eine weitere Kelle Brühe zugeben. Bei ständigem Rühren fortfahren, bis der Reis gar ist. Das dauert etwa 15- 20 Minuten.

Inzwischen den Safran in einer Schale mit 2 Esslöffeln sehr heißem Wasser übergießen und ziehen lassen. Gelegentlich testen, ob der Reis schon al dente ist. Vor der Zugabe der letzten Brühe das Safranwasser unterrühren.

Wenn der Reis gar ist, mit wenig Salz (der Parmesan salzt später nach) und Pfeffer abschmecken. Den Topf vom Herd nehmen. Restliche Butter und Parmesan einrühren. Abgedeckt 5 Minuten ziehen lassen und servieren.