MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Stifado und Erpeln, arrangiert

Zutaten

für Personen
Für die Rosmarin-Fächerkartoffeln:
Für die Rosmarin-Fächerkartoffeln:
Mittelgroße, festkochende Kartoffeln 10Stk.
Olivenöl 100ml
Körniges Salz 1EL
Rosmarin-Gewürz 1EL
Für den Butterkohl:
Für den Butterkohl:
Spitzkohl 1Stk.
Butter 125g
Salz 1Prise
Muskatnuss 1Prise
Saft einer 1/2 Zitrone
Für das Stifado:
Für das Stifado:
Rindfleisch aus der Keule, etwa 4 cm große Stücke 500g
Bratenfett 1EL
Rotwein 1.5l
Tomatenmark 200g
Kleine Zwiebeln 350g
Schalotten 150g
Knoblauchzehe 1Stk.
Nelken 2Stk.
Salz 1Prise
Pfeffer 1Prise

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad mittel
Zubereitungszeit 180 Min.
Preiskategorie € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 594 kJ (142 kcal)
Eiweiß 0,6 g
Kohlenhydrate 2,8 g
Fett 9,9 g
Rezept: Stifado und Erpeln, arrangiert

Zubereitung

Rosmarin-Fächerkartoffeln:

Die Kartoffeln schälen und halbieren. Nun die Kartoffeln fächern: Schmale Schnitte in die Kartoffelhälften schneiden, aber so, dass die untere Fläche nicht durchgeschnitten wird. Alle Kartoffelhälften mit der großen unteren Schnittfläche auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Das Öl gleichmäßig über die Kartoffeln schütten. Salzen und mit Rosmarin bestreuen. Bei 250 Grad etwa 45 Minuten im Ofen garen. Wenn die Kartoffeln goldbraun sind, sind sie fertig.

Butterkohl:

Die äußeren Blätter des Spitzkohls entfernen. Den Spitzkohl in schmalere Längs-„Viertel“ schneiden, so dass 5 bis 6 Stücke herauskommen. Ein bisschen vom Strunk entfernen, aber noch so viel stehen lassen, dass der Spitzkohl seine Form behält. Die Butter erwärmen, so dass sie flüssig ist. Nun jedes Stück Kohl intensiv mit der flüssigen Butter einpinseln. Alle Stücke in eine Pfanne mit einem Stück Butter geben. Den Kohl gleichmäßig mit dem Saft einer halben Zitrone beträufeln. Salzen und mit Muskatnuss würzen. Die Stücke von allen Seiten bei leichter Hitze insgesamt 15 Minuten garen.

Stifado:

Die Fleischwürfel in Bratenfett von allen Seiten kräftig anbraten. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen. Eine Zwiebel mit den Nelken spicken. Alles in einen großen Topf geben. Rotwein und Tomatenmark dazugeben. Alles bei niedriger Hitze mindestens 2 Stunden lang köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.