Grill den Profi

Kartoffelgnocchi mit Steinpilzen und Hokkaido (Blick in Nelsons Topf)

Zutaten

für Personen
Salz
Zucker
Pfeffer aus der Mühle
Olivenöl
geschälte Kartoffeln gekocht 7Stk.
Ei 1Stk.
Kartoffelstärke 100gr.
Muskatnuss frisch gerieben 1Pr
Hokkaido-Kürbis 0.5Stk.
Butter 100gr.
Lorbeer 1Bl.
gereifter weißer Balsamico 50ml
Schalotte 1Stk.
Weißwein 100ml
Sahne 100ml
Steinpilze groß 6Stk.

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad mittel
Zubereitungszeit keine Angabe Min.
Preiskategorie € €

Nährwert pro 100 g

kj (kcal) 21 kJ (5 kcal)
Eiweiß 0,1 g
Kohlenhydrate 0,8 g
Fett 0,1 g
Wer kocht die besseren Kartoffelgnocchi mit Pilzen?

Zubereitung

Wir haben Nelson über die Schulter geschaut:

Die Kartoffeln gegebenenfalls noch mal in heißem Wasser erwärmen.

Den Hokkaido von der Schale befreien und vom Kerngehäuse befreien und würfeln. Mit reichlich Butter und einem Lorbeerblatt in einer Pfanne anrösten. Mit weißem Balsamico ablöschen und Salz, Zucker und Pfeffer pikant abschmecken.

Eine gewürfelte Schalotte in heißem Olivenöl und einer anderen Pfanne anrösten und mit Weißwein ablöschen. Die Sahne dazu geben und reduzieren.

Zwischendurch einen großen Topf mit Salzwasser aufsetzen.

Die heißen Kartoffeln durch eine Presse drücken. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnussabrieb würzen und mit Ei und Stärke vermengen. Mit Stärke oder Mehl vermengen bis er stabil ist.

Kleine Klößchen formen und über eine Gabel rollen. In dem kochenden Wasser garen und danach abseihen.

Die Steinpilze längs halbieren, die drei schönsten Hälften beiseite legen und den Rest würfeln. Alles in Olivenöl umseitig anbraten. Salzen und pfeffern.

Die Weißweinsauce final abschmecken mit Salz, Pfeffer, gegebenenfalls noch etwas Wein und pürieren.

Auf den Tellern mittig die Gnocchi anrichten. Mit der Sahnesauce übergießen und das Chutney drüber löffeln. Die Pilzwürfel drüber streuen und mit je einer schönen Steinpilzhälfte toppen.